Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik Mann verblutet nach Messerattacke in Asylbewerberunterkunft
Nachrichten Politik Mann verblutet nach Messerattacke in Asylbewerberunterkunft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:44 15.11.2015
Bei einer Messerstecherei in der Asylbewerberunterkunft Espelkamp ist ein Marokkaner ums Leben gekommen. Foto: Christian Mathiesen
Anzeige
Espelkamp

d. Nach ersten Erkenntnissen seien die beiden Männer bereits mehrfach aneinandergeraten, diesmal habe auch Alkohol eine Rolle gespielt. Im Verlauf der Auseinandersetzung am Samstagabend hätten sie sich zunächst geschlagen. Anschließend eskalierte der Streit und beide zückten Messer.

 Bei dem 32-jährigen Libanesen stellten Mediziner Prellungen und ein gebrochenes Nasenbein fest. Die Staatsanwaltschaft konnte nicht ausschließen, dass der Mann, der zunächst festgenommen wurde, in Notwehr handelte. Daher sei kein Antrag auf Haftbefehl gestellt worden. Der Mann wurde wieder freigelassen.

dpa

Die Kommentarfunktion steht morgen wieder zur Verfügung.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Verknüpfen der Asyldebatte mit dem Terror bereitet nicht nur der SPD Unbehagen. Nach Paris thematisiert die CSU wieder die unkontrollierte Einreise von Flüchtlingen. Doch der Parteichef schlägt auch andere Töne an.

15.11.2015

Der bei den Terroranschlägen in Paris getötete Deutsche stammt aus München. Der 28-Jährige habe seit längerem in der französischen Hauptstadt gelebt, teilte der fachliche Leiter des Kriseninterventionsteams München, Andreas Müller-Cyran, der Deutschen Presse-Agentur mit.

15.11.2015

Am "Mitzvah Day" heißen die Juden in Deutschland dieses Jahr hilfesuchende Menschen willkommen. Nach den Attentaten in Frankreich hat das noch mal eine besondere Bedeutung.

15.11.2015
Anzeige