Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik Merkel in Mecklenburg-Vorpommern die Nummer eins
Nachrichten Politik Merkel in Mecklenburg-Vorpommern die Nummer eins
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:44 25.02.2017
Bundeskanzlerin Angela Merkel in Stralsund (Mecklenburg-Vorpommern) bei der Landesvertreterversammlung der CDU. Quelle: dpa
Anzeige
Stralsund

Auf einem Landesparteitag in Stralsund votierten am Samstag 95 Prozent der rund 140 Delegierten dafür, die CDU-Bundesvorsitzende auf Platz eins der CDU-Landesliste zu setzen. Die Spitzen von CDU und CSU hatten sich bereits darauf verständigt, dass Merkel erneut Kanzlerkandidatin der Union wird. Sie gehört dem Landesverband Mecklenburg-Vorpommern an und hat in Nordvorpommern ihren Wahlkreis, in dem sie seit 1990 immer das Direktmandat gewann.

Ihr bislang bestes Ergebnis erreichte Merkel bei der Bundestagswahl 2013 mit einem Stimmenanteil von 56,2 Prozent. Damals hatte die Union im Nordosten sämtliche Wahlkreise und damit alle sechs Direktmandate gewonnen.

Von RND/dpa

Aufgeschreckt durch immer neue Todesfälle bei illegalen Straßenrennen haben Politiker eine Gesetzesverschärfung auf den Weg gebracht. Sollte das Gesetz in Kraft treten, drohen Teilnehmern derartiger Rennen künftig auch mehrjährige Gefängnisstrafen. Noch fehlt allerdings die Zustimmung des Bundestages.

25.02.2017

Die CDU wirkte schon mal moderner, mittiger und vor allem wärmer als heute. Angela Merkel kann deshalb die Bundestagswahl nur gewinnen, wenn sie jetzt bald mit Blick auf Familien und auf Arbeitnehmer nachrüstet. Ein Kommentar von Matthias Koch.

24.02.2017

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz rechnet mit einer knappen Entscheidung bei der Bundestagswahl. Es werde vermutlich von zwei, drei Prozent abhängen, ob er oder Merkel Kanzler werde. Außerdem sprach er über die Agenda 2010 und den Spitzensteuersatz.

24.02.2017
Anzeige