Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik Merkel will Milliarden-Sofortprogramm auf den Weg bringen
Nachrichten Politik Merkel will Milliarden-Sofortprogramm auf den Weg bringen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:39 27.11.2017
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

„Unser gemeinsames Ziel ist es, dass in allen von Grenzwertüberschreitungen betroffenen Kommunen möglichst schnell eine Einhaltung der Stickstoffdioxid-Grenzwerte erreicht wird“, heißt es im Entwurf der Beschlussvorlage für das Spitzentreffen im Kanzleramt, der dem RedaktionsNetzwerk Deutschland vorliegt. „Pauschale Fahrverbote müssen vermieden werden.“ Merkel will dabei mit den Ministerpräsidenten und Spitzenvertretern der Kommunen ein „Sofortprogramm Saubere Luft 2017-2020“ auf den Weg bringen. Geplant ist die Förderung unter anderem der Elektrifizierung des urbanen Wirtschaftsverkehrs, die Nachrüstung von Diesel-Bussen im Nahverkehr, die Digitalisierung kommunaler Verkehrssysteme sowie die Elektrifizierung von Taxis, Mietwagen, Carsharing-Fahrzeugen und Bussen.

350 Millionen Euro sollen laut Vorlage für die Elektrifizierung des Verkehrs bereitgestellt werden, 150 Millionen Euro für die Nachrüstung von Diesel-Bussen sowie bis zu 500 Millionen Euro für die Digitalisierung, etwa Parkleit- und Fahrgastinformationssysteme. „Die Sofortmaßnahmen sollen soweit möglich auf der Grundlage bestehender Förderrichtlinien des Bundes umgesetzt werden“, heißt es in der Vorlage. „Soweit für die ausgewählten Maßnahmen noch keine Förderinstrumente des Bundes bestehen, werden für wichtige Maßnahmen geeignete Förderrichtlinien kurzfristig neu aufgelegt.“ Dies gelte unter anderem für die technische Nachrüstung von Dieselbussen mit Abgasnachbehandlungssystemen und für die Digitalisierung kommunaler Verkehrssysteme.

Von Rasmus Buchsteiner/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lässt sich die SPD auf eine Große Koalition ein? Nach einer Sitzung des Parteivorstands schließt Parteichef Martin Schulz keine Option aus. Bundeskanzlerin Merkel bot den Sozialdemokraten „faire Gespräche“ an – und zeigt sich offen für Kompromisse.

27.11.2017

Die EU-Länder haben der Zulassung des umstrittenen Unkrautvernichtungsmittels Glyphosat für weitere fünf Jahre zugestimmt. Auch Deutschland stimmte offenbar für eine Verlängerung. Laut Umweltministerin Barbara Hendricks (SPD) ein Vorgehen, das nicht abgesprochen war.

27.11.2017

Nur wenige Wochen nach der Unterzeichnung eines Aussöhnungsabkommens droht der Konflikt zwischen den beiden rivalisierenden Palästinenserorganisationen Fatah und Hamas wieder neu zu entflammen. Entgegen der Fatah-Forderung, die Waffen abzulegen, drohte die Hamas am Montag, das Arsenal der Gruppe sei kein Thema.

27.11.2017
Anzeige