Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik Mindestens neun Tote bei Anschlägen in Indonesien
Nachrichten Politik Mindestens neun Tote bei Anschlägen in Indonesien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:16 13.05.2018
Einsatzkräfte sichern nach dem Angriff auf eine Kirche im indonesischen Surabaya Spuren. Quelle: AP
Anzeige
Jakarta

Die offenbar nahezu zeitgleich verübten Attacken galten demnach Besuchern von Morgengottesdiensten. Einer der Attentäter habe sich als Kirchgänger verkleidet gehabt, sagte Polizeisprecher Frans Barung Mangera.

Der erste Anschlag sei in einer katholischen Kirche verübt worden, sagte Mangera am Tatort vor Reportern. Dabei seien vier Menschen umgekommen, darunter der mutmaßliche Selbstmordattentäter, der sich unter die Gläubigen gemischt habe.

Polizisten bewachen die Santa-Maria-Kirche im indonesischen Surabaya. Vier Menschen waren hier zuvor bei einem Bombenanschlag ums Leben gekommen. Quelle: AP

Wenige Minuten später habe es an der freievangelischen Diponegoro-Kirche eine zweite Explosion gegeben, die zwei Menschen das Leben kostete. Weitere zwei Todesopfer seien bei einer dritten Attacke auf die Kirche der Pfingstbewegung zu beklagen gewesen, sagte Mangera. Ein Verletzter sei später im Krankenhaus gestorben.

Indonesien geht gezielt gegen Dschihadisten vor

Erst kürzlich hatte die Polizei im mehrheitlich muslimisch geprägten Indonesien einen Aufstand und eine Geiselnahme in einem Gefängnis nahe Jakarta beendet. Bei der Revolte waren sechs Beamte und ein Insasse getötet worden. Die Terrormiliz Islamischer Staat übernahm die Verantwortung.

Seit Bombenanschlägen von Extremisten mit Verbindungen zu Al-Kaida auf der Insel Bali im Jahr 2002 mit 202 Toten geht Indonesien gezielt gegen Dschihadisten vor. In den jüngsten Jahren ist jedoch durch den Aufstieg der Terrormiliz Islamischer Staat im Nahen Osten eine neue Bedrohung durch örtliche Ableger erwachsen.

Christen, viele davon Angehöriger der chinesischen Minderheit, stellen rund neun Prozent der 260 Millionen Einwohner Indonesiens.

Von dpa/RND

Anzeige