Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik NRW-Innenminister berichtet über Ermittlungen nach Übergriffen
Nachrichten Politik NRW-Innenminister berichtet über Ermittlungen nach Übergriffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:12 21.01.2016
Steht nach den Übergriffen auf Frauen in der Silvesternacht in Köln weiter unter Druck: Der nordrhein-westfälische Innenminister Ralf Jäger. Quelle: Monika Skolimowska/Archiv
Anzeige
Düsseldorf

Im Innenausschuss legt der SPD-Politiker heute Zahlen zu angezeigten Straftaten, Opfern und Tatverdächtigen vor. In Köln, Düsseldorf, Dortmund und Bielefeld bearbeitet die Polizei derzeit fast 1000 Strafanzeigen, wie aus dem vorab bekanntgewordenen Bericht hervorgeht. Die Opposition wirft Jäger ein "Chaos bei der inneren Sicherheit" vor.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nachdem es Spuren von drei mutmaßlichen RAF-Terroristen gibt, fahndet die Polizei mit Hochdruck nach ihnen. Auf ihr Konto sollen mehrere Raubüberfälle gehen. Bei der Fahndung nutzen die Ermittler auch das Fernsehen.

20.01.2016

Wieder ist die Kanzlerin zu Gast bei der CSU in Kreuth - diesmal bei der sehr kritischen Landtagsfraktion. Es geht, so berichten Teilnehmer, gesittet und höflich zu - aber knallhart in der Sache.

20.01.2016

Der Bundesnachrichtendienst (BND) schafft Decknamen und Tarnarbeitgeber für seine Mitarbeiter ab. Neu eingestellte Mitarbeiter erhielten keine Arbeitsnamen mehr, kündigte der Präsident des deutschen Auslandsgeheimdienstes, Gerhard Schindler, in Magdeburg an.

20.01.2016
Anzeige