Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik NSU-Richter setzen Vernehmung von Zschäpe fort
Nachrichten Politik NSU-Richter setzen Vernehmung von Zschäpe fort
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:50 19.04.2016
Beate Zschäpe im Oberlandesgericht München. Quelle: Tobias Hase/Archiv
Anzeige
München

Wie schon in den letzten Monaten dürfte Zschäpes Verteidiger Mathias Grasel die Fragen mitschreiben. Zschäpe antwortete bisher nicht persönlich in der Verhandlung, sondern nur schriftlich und von Anwalt Grasel verlesen.

Auf dieselbe Weise hatte sie vergangenen Dezember nach jahrelangem Schweigen erstmals über den "Nationalsozialistischen Untergrund" und ihr Leben im Untergrund mit ihren mutmaßlichen Komplizen Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt ausgesagt. Seitdem reicht das Gericht immer wieder Nachfragen ein, die Zschäpe nach und nach beantwortet.

Im NSU-Prozess ist Zschäpe als mutmaßliche Mittäterin für alle Verbrechen angeklagt, die die Bundesanwaltschaft dem NSU anlastet. Dazu gehört vor allem eine Serie von zehn überwiegend rassistisch motivierten Morden. Neun der Opfer waren türkisch- oder griechischstämmige Gewerbetreibende. 

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wird die Rente ein Wahlkampfthema? Nicht alle Parteien wollen das. Denn es ist ein heikles Terrain. Egal welches Konzept man favorisiert - nicht alle profitieren.

18.04.2016

Die Zahl der Fälle von Pfusch bei Prüfungen im Atomkraftwerk Philippsburg ist auf 24 gewachsen, drei Mitarbeiter bekommen Hausverbot. Der Umweltminister fordert schärfere Melderegeln.

18.04.2016

Der Vizekanzler ist der Auffassung, dass Ägypten einen "beeindruckenden Präsidenten" hat. In Deutschland löst das harte Kritik aus. Gabriel findet in Kairo aber auch andere Worte.

18.04.2016
Anzeige