Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik Nach umstrittenem Kommentar: Beck stellt Strafanzeige gegen Kölner Imam
Nachrichten Politik Nach umstrittenem Kommentar: Beck stellt Strafanzeige gegen Kölner Imam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:24 22.01.2016
Volker Beck hat Strafanzeige gegen den Kölner Imam Sami Abu-Yusuf gestellt. (Archivbild) Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Volker Beck hat Strafanzeige gegen den Kölner Imam Sami Abu-Yusuf gestellt. Das bestätigte der Grünen-Politiker dem RedaktionsNetzwerk Deutschland. Beck wirft dem Salafisten unter anderem die Anstiftung zu Straftaten vor.

Abu-Yusuf hatte in einem Interview mit dem russischen Sender REN TV zu den massiven sexuellen Übergriffen in der Silvester-Nacht von Köln erklärt, die Frauen trügen die Verantwortung, weil sie halbnackt herumliefen und sich parfümieren würden. „Es ist nicht überraschend, dass die Männer sie attackiert haben. Sich so anzuziehen, ist wie Öl ins Feuer gießen“, sagte Abu-Yusuf laut REN TV. „Das Schreckliche an einer solchen Äußerung ist doch: So ein Wirrkopf bringt alle anderen Muslime in Verruf“, erklärte Beck.

Wie ein Sprecher des Innenministeriums in Düsseldorf bestätigte, steht der Imam bereits seit längerer Zeit unter Beobachtung des Verfassungsschutzes. Die Moschee in Köln-Kalk werde als salafistisch-extremistisch eingeschätzt.

Jörg Köppke

Österreichs Vorpreschen mit einer Flüchtlings-Obergrenze vertieft die Gräben in der Berliner Koalition: Merkel und Seehofer entzweien sich immer stärker. Das Signal aus Wien zeigt auch erste Folgen auch auf der Balkanroute.

21.01.2016

Da waren es nur noch zwei: AfD, FDP und Linke wurden gar nicht erst zur Diskussionsrunde beim SWR eingeladen, nun steigt die CDU aus. Blieben noch SPD und Grüne. Ob die Sendung jetzt überhaupt noch zustande kommt, ist mehr als fraglich.

21.01.2016

Während die beiden Uwes mordend durch die Republik zogen, habe sie zu Hause gesessen und zu viel Sekt getrunken. Beate Zschäpe bleibt dabei: Von den NSU-Verbrechen will sie nichts gewusst haben. In ihrer zweiten Aussage vor Gericht nennt sie allerdings Helfer.

22.01.2016
Anzeige