Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik November-Tief bei Anträgen auf Rente ab 63
Nachrichten Politik November-Tief bei Anträgen auf Rente ab 63
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:32 24.12.2015
Die Zahl der Anträge auf die Rente ab 63 hat nach einem Medienbericht im November einen neuen Tiefststand erreicht. Quelle: Soeren Stache/Archiv
Anzeige
Berlin

g. Allerdings waren im Oktober überdurchschnittlich viele Anträge gestellt worden, rund 27 000.

Die vor anderthalb Jahren eingeführte Rente mit 63 war ebenso wie die verbesserte Mütterrente für Eltern mit vor 1992 geborenen Kindern Teil des schwarz-roten Rentenpakets von 2014. Insgesamt machten seither 439 000 Menschen von der Möglichkeit Gebrauch, mit 45 Beitragsjahren ab 63 abschlagsfrei in Rente zu gehen.

Der Arbeitgeberverband Gesamtmetall kritisierte, dass viele Fachkräfte, die in der Metall- und Elektroindustrie benötigt würden, nun vorzeitig in den Ruhestand gingen. "Seit der Einführung vor eineinhalb Jahren ist die Zahl der älteren Beschäftigten eingebrochen und geht kontinuierlich zurück", sagte Hauptgeschäftsführer Oliver Zander der "Stuttgarter Zeitung" (Donnerstag).

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach fast drei Jahren hat die Bundeswehr ihren Einsatz mit "Patriot"-Raketenabwehrsystemen in der Türkei weitgehend abgeschlossen. Ein Schiff mit dem kompletten Material an Bord lief aus dem Hafen von Iskenderun in Richtung Deutschland aus.

23.12.2015

Die Krankenkassen drehen an der Beitragsschraube - die Gewerkschaften wollen eine Entlastung der Arbeitnehmer erreichen. Doch die Wirtschaft will auf keinen Fall wieder mehr selbst schultern.

23.12.2015

Kein Weihnachtsfrieden bei der AfD: Die Empörung über den thüringischen Landeschef Höcke und seine Thesen hält an. Manch einer fürchtet schon um die Wahlerfolge im kommenden Jahr - und gibt Höcke den Rat: Einfach mal die Klappe halten.

23.12.2015
Anzeige