Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik Obama befahl Cyberangriffe auf Nordkorea
Nachrichten Politik Obama befahl Cyberangriffe auf Nordkorea
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:12 05.03.2017
Im Visier der USA: Die ballistische Mittelstreckenrakete Pukguksong-2 startet am 12.02.2017 vom Banghyon Luftwaffenstützpunkt in Nordkorea. Quelle: dpa
Anzeige
Washington

Die „New York Times“ berichtete, die Attacken seien 2014 gestartet worden, nachdem festgestellt worden sei, dass die Raketenabwehrsysteme nicht ausreichten, die USA zu schützen. Daraufhin habe Obama entschieden, Raketen bereits vor Teststarts ins Visier zu nehmen. Nachdem die USA diese Strategie umgesetzt hätten, seien einige Raketenstarts misslungen oder die Geschosse seien vom Kurs abgekommen.

Obama habe seinen Nachfolger Donald Trump gewarnt, das nordkoreanische Atomprogramm sei die größte internationale Herausforderung, hieß es in dem Bericht weiter. Trumps Berater würden nun Optionen abwägen, unter anderem auch eine Fortsetzung der Cyberangriffe. Einzelheiten der Programme seien aus Rücksicht auf nationale Sicherheitsinteressen nicht veröffentlicht worden.

Die Vereinten Nationen hatten die Sanktionen gegen Nordkorea im November verschärft. Zwei Monate zuvor hatte das abgeschottete Land seinen fünften Atomtest durchgeführt.

Von RND/dpa

Angesichts der angespannten Beziehungen zur Türkei hat Bundesaußenminister Sigmar Gabriel vor einer weiteren Eskalation gewarnt. „Wir dürfen das Fundament der Freundschaft zwischen unseren Ländern nicht kaputt machen lassen“, schrieb der SPD-Chef in einem Gastbeitrag für „Bild am Sonntag“.

05.03.2017
Politik Polizeigewerkschafter - Kritik an Beamtensold für Wendt

Rainer Wendt steht massiv in der Kritik: Der Gewerkschafter wurde vom Land Nordrhein-Westfalen jahrelang als Polizist bezahlt, arbeitete aber gar nicht als solcher. Die Empörung ist groß – das NRW-Innenministerium kündigt Konsequenzen an.

04.03.2017

Die Unterstellungen von Donald Trump seien „einfach falsch“: Barack Obama hat die Vorwürfe seines Nachfolgers gegen ihn über einen Sprecher zurückweisen lassen.

04.03.2017
Anzeige