Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ostermarschierer gegen Auslandseinsätze und Waffenexporte

Demonstrationen Ostermarschierer gegen Auslandseinsätze und Waffenexporte

Alle Jahre wieder: Über die Osterfeiertage protestieren Menschen vielerorts in Deutschland gegen Krieg und Gewalt. Zwar sind es deutlich weniger als in den 70er und 80er Jahren. Dennoch sind ihre Mahnungen hörbar.

Voriger Artikel
Zwei Terrorverdächtige in Deutschland festgenommen
Nächster Artikel
Geplante Reform: Mord muss nicht lebenslang bedeuten

Eine Demonstrantin mit einer blau-weißen Fahne mit Friedenstaube.

Quelle: Maurizio Gambarini/Archiv

Berlin. In mehreren deutschen Regionen haben am Karfreitag die diesjährigen Ostermärsche der Friedensbewegung begonnen.

Bis Montag wollen Friedensaktivisten nach Angaben der Veranstalter auf die aus ihrer Sicht bestehende Mitverantwortung deutscher Politik für die aktuellen weltweiten Fluchtbewegungen aufmerksam machen.

Das gelte für Auslandseinsätze der Bundeswehr im Nahen Osten oder Afrika ebenso wie für Waffenlieferungen in Konfliktregionen.

In Chemnitz demonstrierten etwa 250 Menschen für Frieden und ein Ende der Gewalt. Sie forderten ein Ende der Waffenexporte, einen anderen Umgang mit Migranten in Deutschland und ein Umdenken in der Außenpolitik. Sie müsse sich auf Frieden orientieren, "statt jeden Konflikt mit militärischen Mitteln zu lösen", sagte Hubert Gintschel, Sprecher der Chemnitzer Friedensinitiative.

Knapp 200 Menschen zogen nach Veranstalterangaben um die Urananreicherungsanlage in Gronau (Nordrhein-Westfalen) herum und forderten deren Schließung. Im hessischen Bruchkörbel versammelten sich trotz strömenden Regens um die 100 Ostermarschierer. In Stuttgart gedachten rund 50 Menschen der Opfer von Drohnen und Krieg.

Bundesweit sind bis zum Ostermontag rund 60 Veranstaltungen geplant. Die Veranstalter erwarten rund 10 000 Teilnehmer - ähnlich viele wie in den vergangenen Jahren.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Fotografieren Sie Ihre buntesten Momente in Leipzig und der Region und nehmen Sie am Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig teil. Die schönsten Bilde... mehr

25. April 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Welches Glück müssen wir jahrzehntelang gehabt haben, dass wir in Frieden und relativ sicher in Deutschland leben konnten – mit all den Türken, die das Land bevölkern.

mehr