Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik Pentagon erklärt Angriff auf Syrien für erfolgreich
Nachrichten Politik Pentagon erklärt Angriff auf Syrien für erfolgreich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 14.04.2018
Pentagon-Sprecherin Dana White und der Direktor des Vereinigten Generalstabs, Kenneth McKenzie. Quelle: AP
Washington

Das Pentagon hat nach eigener Einschätzung mit dem jüngsten Militärschlag der USA, Frankreichs und Großbritanniens „das Herz des syrischen Chemiewaffenzentrums angegriffen“. Syrien sei damit „ein sehr schwerer Schlag“ versetzt worden, sagte der Direktor des Vereinigten Generalstabs, Kenneth McKenzie, am Samstag.

Keine der abgefeuerten Raketen wurde nach Angaben des Pentagons von der syrischen Flugabwehr erfolgreich abgelenkt. Dasselbe gelte für die beteiligten Flugzeuge, erklärte McKenzie. Zudem gebe es keine Hinweise darauf, dass russische Flugabwehrsysteme am frühen Samstagmorgen in Syrien zum Einsatz gekommen seien. Er wies damit Angaben aus Syrien und Russland zurück.

Menschrechtler: Nicht alle US-Geschosse trafen Ziele in Syrien

Entgegen der Darstellung des US-Verteidigungsministeriums haben der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte zufolge nicht alle US-Geschosse ihre Ziele in Syrien getroffen. Die Einschätzung des Pentagon sei nicht korrekt, sagte der Leiter der in Großbritannien ansässigen Beobachtungsstelle, Rami Abdel Rahman, der Deutschen Presse-Agentur am Samstag. Einige der Geschosse hätten ihre Ziele getroffen, andere nicht.

Das russische Militär hatte zuvor erklärt, die Flugabwehrsysteme Syriens hätten 71 von 103 Marschflugkörpern abgeschossen, die von den USA und ihren Verbündeten abgefeuert worden seien. McKenzie sagte, 105 Waffen seien auf drei Ziele in Syrien abgefeuert worden. Er sprach von einem Erfolg und sagte, zum gegenwärtigen Zeitpunkt sei dem Pentagon nichts von zivilen Opfern bekannt.

Syrien könnte auf Dauer keine Chemie-Waffen mehr produzieren

Pentagon-Sprecherin Dana White sagte, die Ziele seien „sehr methodisch“ ausgewählt worden. Es sei eine bewusste Entscheidung gewesen, Chemiewaffeneinrichtungen anzugreifen. Die USA seien zuversichtlich, die Fähigkeit Syriens, jemals wieder Chemiewaffen einzusetzen, deutlich geschmälert zu haben. Die Angriffe „waren sehr erfolgreich. Wir haben unsere Ziele erreicht. Wir haben die Stätten getroffen“, sagte White.

Die USA, Großbritannien und Frankreich hatten in der Nacht zum Samstag drei Ziele in Syrien als Vergeltung für einen mutmaßlichen Chemiewaffenangriff attackiert, für den sie die syrische Regierung verantwortlich gemacht haben. Die Regierung des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad bestreitet die Vorwürfe, Chemiewaffen gegen Zivilisten eingesetzt zu haben.

Von AP/dpa/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Frankreich, Großbritannien und die USA haben in der Nacht zu Sonnabend einen massiven Raketenangriff gegen Chemiewaffen-Ziele gestartet – Syrien konnte den Großteil der Geschosse abwehren.

17.04.2018

Über 100 Geschosse, drei Ziele und drei Verletzte: Frankreich, Großbritannien und die USA haben in der Nacht zu Sonnabend einen massiven Militärschlag gegen Syrien gestartet. Die Welt ist gespalten – die wichtigsten Reaktionen im Überblick.

14.04.2018

Bundesarbeitsminister möchte in den nächsten Wochen einen neuen Gesetzesentwurf auf den Weg bringen, der die Rentenbeiträge für Eltern erhöhen und die Sozialbeiträge deutlich reduzieren soll.

14.04.2018