Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik Polizei sucht mit neuen Fahndungsfotos nach RAF-Terroristen
Nachrichten Politik Polizei sucht mit neuen Fahndungsfotos nach RAF-Terroristen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:04 18.05.2016
Die Kombo aus zwei stark bearbeiteten Handout-Fotos der Staatsanwaltschaft Verden soll möglicherweise zwei ehemalige Mitglieder der Rote Armee Fraktion (RAF), Burkhard Garweg (l) und Ernst-Volker Staub zeigen. Quelle: Staatsanwaltschaft Verden
Anzeige
Verden

Inzwischen gebe es neue Ermittlungsansätze, hieß es am Mittwoch. "Die Bilder stammen aus diesem Jahr", sagte Staatsanwältin Marie-Louise Tartz. Wann und wo genau die Fotos gemacht wurden, wollte sie aus ermittlungstaktischen Gründen nicht sagen.

Drei Maskierte hatten im Juni 2015 auf dem Parkplatz eines Supermarkts in Stuhr bei Bremen auf einen Geldtransporter geschossen, waren aber ohne Beute geflüchtet. DNA-Spuren vom Tatort konnten später Staub und Garweg sowie der Ex-RAF-Terroristin Daniela Klette zugeordnet werden. Die drei stehen außerdem im Verdacht, Ende 2015 einen Geldtransporter in Wolfsburg überfallen zu haben.

Nach einem gescheiterten Überfall auf einen Geldboten Mitte Mai in einem Supermarkt in Hildesheim ist noch unklar, ob das Trio auch für diese Tat verantwortlich ist. "Die Spurenauswertung wird noch eine Zeit dauern", sagte Oberstaatsanwalt Christian Gottfriedsen am Mittwoch in Hildesheim.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei Monate nach der Wahl beginnt der neue rheinland-pfälzische Landtag mit der Arbeit. Die alte und neue Regierungschefin freut sich über einen perfekten Tag. Und die AfD scheitert mit zwei Vorstößen.

18.05.2016

Wird die Führung von Deutschlands Kassenärzten entmachtet? Die Mediziner tun sich schwer, eine millionenschwere Affäre zu beenden - bald endet eine Frist von Gesundheitsminister Hermann Gröhe.

18.05.2016

Hin und Her bei der Zwangsrente für Hartz-IV-Bezieher: Wer sich einer vorzeitigen Rente mit Abschlägen verweigert, soll Sanktionen fürchten müssen. Andererseits soll Armut durch Zwangsrente vermieden werden.

18.05.2016
Anzeige