Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik Polizeieinsatz nach Gewalt in Hamburger Flüchtlingsunterkunft
Nachrichten Politik Polizeieinsatz nach Gewalt in Hamburger Flüchtlingsunterkunft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:55 01.10.2015
Polizisten auf dem Gelände einer zentralen Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge, wo es zu einer Massenschlägerei gekommen war. Quelle: Daniel Reinhardt
Anzeige
Hamburg

Insgesamt mehr als 200 Flüchtlinge seien bereits im Laufe des Mittwochs immer wieder aneinandergeraten, sagte ein Polizeisprecher am Morgen. Demnach habe es bei der Auseinandersetzung zwischen den syrischen und afghanischen Flüchtlingsgruppen auch Verletzte gegeben. Die teils aggressiven Menschen auf beiden Seiten hätten zudem auch Schäden verursacht - Betten und Stühle seien zu Bruch gegangen.

Genauere Angaben zum Anlass der Auseinandersetzung oder der schwere der Verletzungen konnte der Sprecher zunächst nicht machen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neues Geld für die Straße: Ab Anfang Oktober müssen Speditionen, Handwerker und andere Betriebe für viele Tausende kleinere Lastwagen die Lkw-Maut zahlen. Außerdem bekommen zwei weitere Branchen einen Mindestlohn, und es gibt Verbesserungen bei der Förderung energieeffizienten Bauens.

01.10.2015

Etwa 5000 Menschen haben nach Polizeiangaben am Abend in Erfurt gegen die Asylpolitik von Bundes- und Landesregierung demonstriert. Zu den Teilnehmern gehörten zahlreiche Neonazis aus Thüringen, wie dpa-Reporter berichteten.

30.09.2015

Die Ehre Europas sei am Münchner Hauptbahnhof verteidigt worden, erklärt Wolfgang Schäuble. Im Interview spricht der Bundesfinanzminister über Mut in der Flüchtlingskrise, die Teilung in der Deutschen Einheit und die Macht der Gier in der VW-Affäre. Steuererhöhungen schließt er auf Bundesebene aus.

03.10.2015
Anzeige