Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik Putin: Beziehungen zu den USA haben sich verschlechtert
Nachrichten Politik Putin: Beziehungen zu den USA haben sich verschlechtert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:18 12.04.2017
US-Präsident Donald Trump (l.) und der russische Staatschef Wladimir Putin. Quelle: dpa
Anzeige
Moskau

Die Beziehungen zwischen Moskau und Washington haben sich nach Ansicht von Kremlchef Wladimir Putin in den ersten Monaten der Präsidentschaft von Donald Trump verschlechtert. „Es kann gesagt werden, dass die Vertrauensstufe auf Arbeitsebene, besonders auf Militärebene, nicht besser geworden, sondern höchstwahrscheinlich geschwächt worden ist“, sagte der russische Präsident in einem am Mittwoch ausgestrahlten Interview des staatlichen Fernsehsenders Mir.

Putin beteuerte, dass die syrische Regierung sich „soweit wir wissen“ an eine Vereinbarung zur Entsorgung von Chemiewaffen gehalten habe. Er wiederholte die russische Darstellung, dass der mutmaßliche Giftgasangriff in Chan Scheichun in der vergangenen Woche entweder eine Provokation von Rebellen gewesen oder durch syrische Kampfjets verursacht worden sei, die ein Chemiewaffenlager der Rebellen getroffen hätten.

Von RND/dpa

Hunderttausende Menschen sind wegen des Bürgerkriegs im Südsudan vom Hungertod bedroht. Doch für eine Bekämpfung der Hungersnot fehlen finanzielle Hilfsmittel. Aus Verzweiflung greifen die Menschen zu Seerosen und Blättern.

12.04.2017

So schnell hat sich auf dem internationalen Parkett wohl kaum ein Neuling einen eindrucksvollen Ruf erarbeitet. Nikki Haley, bis vor wenigen Wochen noch Gouverneurin von South Carolina, ist das neue Gesicht Amerikas bei den Vereinten Nationen.

12.04.2017

Der Sprecher von US-Präsident Donald Trump, Sean Spicer, hat mit einem Satz über Adolf Hitler im Zusammenhang mit dem mutmaßlichen Giftgasanschlag in Syrien für Irritationen gesorgt. Er sagte: „Nicht einmal jemand so verabscheuungswürdiges wie Hitler ist so weit gesunken, chemische Waffen einzusetzen.“

11.04.2017
Anzeige