Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik Rohingya überrennen Grenze nach Bangladesch
Nachrichten Politik Rohingya überrennen Grenze nach Bangladesch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:51 28.08.2017
Angehörige der muslimischen Minderheit der Rohingyas überqueren die Grenze zu Bangladesch bei Ghumdhum, nachdem sie in Myanmar Schüsse gehört haben. Quelle: dpa
Anzeige
Bangkok

In der myanmarischen Krisenprovinz Rakhine war in den vergangenen Tagen die Gewalt eskaliert. Extremistische Rohingya hatten Polizeiposten angegriffen und Gebäude in Brand gesteckt. Nach offiziellen Angaben kamen dabei um die 100 Menschen ums Leben. Die muslimische Minderheit wirft dem Militär ihrerseits vor, bei Angriffen auf Rohingya-Dörfer immer wieder Zivilisten zu töten.

Viele muslimische Bewohner der Region flohen in den vergangenen Tagen in die Berge oder Richtung Bangladesch. Die Gruppe, die am Montag den Grenzposten überrannte, hatte zuvor zwei Tage lang im Niemandsland zwischen Myanmar und Bangladesch ausgeharrt. Bangladeschische Soldaten hätten den Flüchtlingen Essen und Wasser gegeben, sie dann aber am Montag aufgefordert, wieder nach Myanmar zurückzukehren, sagte ein Behördensprecher. Als aber auf der myanmarischen Seite Soldaten das Feuer eröffnet hätten, seien die Menschen über die Grenze gestürmt.

Von ap/RND

Anzeige