Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik SPD angeblich für grundlegende Reform des Ehegattensplittings
Nachrichten Politik SPD angeblich für grundlegende Reform des Ehegattensplittings
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:57 18.10.2015
Die SPD plant offenbar eine Reform des Ehegattensplittings. Quelle: Jens Kalaene
Anzeige
Berlin

"Im Steuerrecht brauchen wir mehr Förderung von Kindern", heißt es laut Berliner "Tagesspiegel" in einem entsprechenden Entwurf der Parteispitze für einen Leitantrag. Entlastet werden müssten alle Kinder, "wo auch immer sie aufwachsen, ob bei Müttern und Vätern, die verheiratet, unverheiratet, alleinerziehend oder in gleichgeschlechtlicher Partnerschaft leben".

Anders als im Bundestagswahlkampf 2013 wolle die SPD das Ehegattensplitting nun nicht mehr abschmelzen, sondern Eltern mit kleinen und mittleren Einkommen begünstigen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwischen EU-Gipfel und Türkei-Besuch zur Flüchtlingskrise macht die Kanzlerin in ihrer politischen Heimat Station - und zeigt sich unbeirrt zuversichtlich. Die CSU fordert eine härtere Gangart.

17.10.2015

Drama vor der Oberbürgermeisterwahl in Köln: Die parteilose Kandidatin Reker wird Opfer einer Messerattacke und schwer verletzt. Als Motiv soll der Täter die Flüchtlingspolitik genannt haben.

17.10.2015

Der frühere Bezirksbürgermeister von Berlin-Neukölln, Heinz Buschkowsky (SPD), sieht angesichts unterschiedlicher Wertvorstellungen Probleme bei der Integration von Flüchtlingen.

17.10.2015
Anzeige