Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik Scharfer Gegner von Erdogan kandidiert
Nachrichten Politik Scharfer Gegner von Erdogan kandidiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:24 04.05.2018
Der 54-jährige Muharrem Ince war früher Physiker. Quelle: AP
Anzeige
Istanbul

Die säkulare türkische Oppositionspartei CHP hat den Abgeordneten Muharrem Ince als ihren Bewerber für die Präsidentschaftswahl am 24. Juni nominiert. Ince gab seine Kandidatur auf einem Parteitag am Freitag bekannt. Er werde nicht nur die Anhänger seiner Partei repräsentieren, sondern alle 80 Millionen Türken, sagte Ince.

Der 54-Jährige vertritt seit 2002 seine westtürkische Heimatstadt Yalova im Parlament. Der frühere Physiklehrer ist ein scharfer Kritiker von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan und dessen regierender AKP. „Wir werden Gerechtigkeit etablieren. Wir werden objektiv sein. Wir werden unabhängig sein“, kündigte er an. Als Zeichen seiner Neutralität legte Ince einen Anstecker mit dem Parteizeichen der CHP ab und ersetzte ihn mit einem Anstecker in Form der türkischen Flagge.

Weitere ernstzunehmende Rivalin

Die regierende AKP und die mit ihr verbündete nationalistische Partei haben – wenig überraschend – Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan als Kandidaten nominiert. Ebenfalls zur Wahl stellen will sich die frühere türkische Innenministerin und Vizeparlamentspräsidentin Meral Aksener von der Mitte-rechts-Partei Iyi. Sie gilt als ernstzunehmende Rivalin Erdogans.

Die frühere türkische Innenministerin und Vizeparlamentspräsidentin Meral Aksener stellt sich ebenfalls zur Wahl. Quelle: AP

Erdogan hat die ursprünglich für November 2019 geplanten Parlaments- und Präsidentenwahlen Mitte April überraschend um mehr als ein Jahr vorverlegt. Die Opposition ist nun gezwungen, eilig Kandidaten zu präsentieren und Bündnisse zu schmieden.

Von dpa/RND

Mit Äußerungen zum Holocaust hatte Palästinenserpräsident Mahmud Abbas für Empörung gesorgt. Jetzt entschuldigte sich der 82-Jährige.

04.05.2018

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen will, dass sich die Bundeswehr künftig weniger auf Auslandseinsätze konzentriert. Stattdessen will sie einen anderen Bereich stärken.

04.05.2018

Nach dem Großeinsatz der Polizei in Ellwangen ist der gesuchte Mann aus Togo in Abschiebehaft genommen worden. Nun soll er ausgeflogen werden – allerdings nicht nach Togo.

04.05.2018
Anzeige