Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik Skripal mit tödlichem Nervengift attackiert
Nachrichten Politik Skripal mit tödlichem Nervengift attackiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:11 12.04.2018
Ein britischer Polizist sichert den Park in Salisbury, in dem Sergej Skripal und seine Tochter gefunden wurden. Quelle: AP
Anzeige
Den Haag

Die Herkunft des Giftes nannte die OPCW nicht. Sie erklärte lediglich, es sei von großer Reinheit gewesen.

Skripal und seine Tochter waren am 4. März bewusstlos in Salisbury entdeckt worden. Beiden geht es inzwischen wieder besser. Großbritannien macht Russland für die Attacke mit dem noch in der Sowjetunion entwickelten Nowitschok verantwortlich, hat dafür aber keine Beweise vorgelegt. Die OPCW erwähnte die Bezeichnung Nowitschok in ihrem Bericht nicht.

Russland bestreitet jede Verwicklung. Der britische Außenminister Boris Johnson sagte dennoch, es gebe keinen Zweifel mehr über das Gift. Nur Russland habe Mittel und Motive für einen solchen Anschlag und auch eine entsprechende Vorgeschichte. Eine andere Erklärung gebe es nicht.

Von RND/AP

Anzeige