Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik Zehntausende zu Besuch bei der Bundesregierung
Nachrichten Politik Zehntausende zu Besuch bei der Bundesregierung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:54 25.08.2018
Besucher beim „Tag der offenen Tür der Bundesregierung" stehen im Innenhof des Bundeskanzleramtes am Dienstwagen von Bundeskanzlerin Merkel. Quelle: Paul Zinken/dpa
Berlin

Die Bürger auf Staatsbesuch: Zum ersten der beiden Tage der offenen Tür der Bundesregierung haben am Samstag rund 63.000 Menschen das Bundeskanzleramt und die 14 Bundesministerien in Berlin erkundet, teilte ein Sprecher mit. Zum Schnupperwochenende bei der Regierung gehören 580 Angebote für Familien, Führungen, Diskussionsrunden, Ausstellungen, Mitmachaktionen und Musik. Aber auch handfeste Politik. 2017 waren rund 120.000 zu beiden Tagen gekommen.

Der politische Alltag ging unterdessen weiter: So blickte CSU-Chef Horst Seehofer auf der Bundespressekonferenz auf das geplante Spitzentreffen der großen Koalition. „Die Probleme sind riesig, die wir heute Abend besprechen“, sagte der Innenminister vor den Hauptstadtjournalisten. Merkel wollte nach der Rückkehr von einer Kaukasusreise am Abend im Kanzleramt zunächst mit Seehofer zu einer Unions-Runde zusammenkommen. Anschließend sollte Vizekanzler und Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hinzukommen.

Merkel wird am Sonntag Besucher zum traditionellen Rundgang durch ihren Amtssitz, das Bundeskanzleramt, empfangen. Interessierte haben dabei die Möglichkeit, die Regierungschefin in ihrem direkten Arbeitsumfeld zu erleben, mit ihr ins Gespräch zu kommen oder Fotos zu machen. Auch andere Regierungsmitglieder sind in ihren Ministerien oder im Gebäude der Bundespressekonferenz hautnah zu erleben.

An beiden Tagen können die Gäste einen kostenlosen Shuttle-Service mit Bussen nutzen. An den Eingängen der beteiligten Häuser gab es Sicherheitskontrollen.

Von RND/dpa