Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik Trump: „Ich treffe die Entscheidungen“
Nachrichten Politik Trump: „Ich treffe die Entscheidungen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:23 06.02.2017
„Ich treffe meine eigenen Entscheidungen“, betonte Donald Trump am Montag. Quelle: imago
Anzeige
Washington

US-Präsident Donald Trump hat am Montag klargestellt, dass er trotz gegenteiliger Berichte die Entscheidungsgewalt im Weißen Haus innehabe. „Ich treffe meine eigenen Entscheidungen, meistens auf der Grundlage von Datenmaterial“, schrieb Trump auf Twitter. Vorausgegangen waren mehrere Angriffe gegen Trump in US-Medien, die unterstellten, Trump werde von seinen Beratern manipuliert.

Bannon, „der große Manipulator“

Insbesondere Stephen Bannon, bis vor kurzem Chef der rechtsgerichteten Medienplattform Breitbart News, und dem rechtskonservativen Strategieberater Stephen Miller wird nachgesagt, großen Einfluss auf Trump auszuüben. Das renommierte Nachrichtenmagazin „Time“ erschien mit einem Titel, der Bannons Konterfei über der Titelzeile „Der große Manipulator“ zeigt. Die populäre Fernseh-Satireshow „Saturday Night Life“ hatte einen Sketch gezeigt, in dem Trump seinen Schreibtisch für Bannon – im Sensenmann-Kostüm – räumt und diesen mit der Anrede „Mr President“ begrüßt.

Die Umfragen mehrerer renommierter Meinungsforschungsinstitute, die Trump zu Beginn seiner Präsidentschaft die schlechtesten Umfragewerte seit Beginn der Meinungsforschung attestieren, bezeichnete der US-Präsident via Twitter als „Fake News“.

Von dpa/RND

In Deutschland leben fast 50.000 Mädchen und Frauen, die Opfer einer Genitalverstümmelung geworden sind. Sie leiden ihr Leben lang darunter. Und vielen Mädchen droht das gleiche Schicksal.

06.02.2017

Der frühere Bundesinnenminister Otto Schily ist SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann in der Diskussion um Flüchtlingszentren in Nordafrika zur Seite gesprungen. Die Flüchtlingsbeauftragte kritisierte Özoguz dagegen: „Wir müssen aufpassen, dass wir keine Scheinlösungen präsentieren.“

06.02.2017
Politik Seehofer sagt Unterstützung zu - Merkel ist Kanzlerkandidatin von CSU und CDU

Die CDU-Vorsitzende Angela Merkel wird nun auch offiziell von der CSU als Kanzlerkandidatin für die Bundestagswahl unterstützt. CSU-Chef Horst Seehofer sagte der 62-Jährigen im Namen seiner Partei Unterstützung zu.

06.02.2017
Anzeige