Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik Trump-Stiftung verstößt gegen das Gesetz
Nachrichten Politik Trump-Stiftung verstößt gegen das Gesetz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:10 04.10.2016
Hat nun auch noch Ärger mit seiner Stiftung: Der republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump. Quelle: AFP
Anzeige
New York

Die Stiftung des republikanischen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump darf im US-Staat New York vorläufig keine Spenden mehr sammeln. Staatsanwalt Eric Schneiderman informierte Trump in einem Schreiben, dass die Donald J. Trump Foundation nicht als Wohltätigkeitsorganisation registriert sei und daher gegen das Gesetz verstoße.

Dem Brief zufolge hat es die Stiftung versäumt, sich entsprechend der Vorschriften bei der zuständigen Behörde des Bundesstaates registrieren zulassen. Auch habe die Trump Foundation nie die vorgeschriebenen Informationen über ihre Finanzaktivitäten an die Behörde geliefert. Staatsanwalt Eric Schneiderman setzte der Trump-Stiftung eine Frist von zwei Wochen, um die geforderten Unterlagen nachzuliefern. Falls Trump nicht innerhalb der Frist reagiere, würden die Aktivitäten der Stiftung als „anhaltender Betrug“ gewertet.

Trump soll mit Stiftungsgeldern Gemälde gekauft haben

Die nach eigener Darstellung wohltätigen Zwecken dienende Stiftung war schon vor einigen Wochen in die Schlagzeilen geraten. Der republikanische Präsidentschaftskandidat steht im Verdacht, die Stiftung für seine persönlichen Belange missbraucht zu haben.

Die „Washington Post“ berichtete, Trump habe Stiftungsgelder für den Kauf von Gemälden und für die finanzielle Beilegung seiner Rechtsstreitigkeiten zweckenfremdet. Nach Informationen der Zeitung hat der Immobilienmagnat zudem seit dem Jahr 2008 nicht mehr selbst an die Stiftung gespendet. Diese sei seither komplett auf Spenden von anderer Seite angewiesen. 

Von afp/dpa/RND/zys

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Politik Friedensvertrag abgelehnt - Stunde Null in Kolumbien

Nach der Ablehnung des Friedensvertrags in Kolumbien stehen Regierung und Farc-Rebellen vor einem Scherbenhaufen. Beide Seiten wollen nachverhandeln. Die Zeit drängt: Mehrere Tausend Kämpfer der Rebellen sind in einer völlig unklaren Lage.

04.10.2016
Politik Waffenstillstand für Syrien - USA brechen Gespräche mit Russland ab

Die syrische Stadt Aleppo erlebte gerade die heftigsten Bombardierungen seit Beginn des Bürgerkrieges. Die USA haben nun reagiert: Sie beenden die Gespräche mit Russland über einen Waffenstillstand.

03.10.2016
Politik Protest gegen Abtreibungsverbot - Zehntausende Polinnen gehen auf die Straße

Sie kamen allesamt in schwarzer Kleidung und waren entschlossen zum Protest: Zehntausende polnische Frauen haben am Montag gegen ein drohendes Abtreibungsverbot demonstriert.

03.10.2016
Anzeige