Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik Trump droht UN-Mitgliedern mit Zahlungsstopp
Nachrichten Politik Trump droht UN-Mitgliedern mit Zahlungsstopp
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:19 21.12.2017
Donald Trump Quelle: imago/UPI Photo
Anzeige
Washington

Trump warf den Unterstützern der Resolution vor, sich gegenüber den Vereinigten Staaten undankbar zu verhalten. „Sie nehmen Millionen von Dollar, sogar Milliarden von Dollar, und dann stimmen sie gegen uns. Nun, wir beobachten diese Abstimmungen. Sollen sie gegen uns stimmen. Dann sparen wir eine Menge. Es ist uns egal.“

Die UN-Vollversammlung wollte am Donnerstag über eine Resolution abstimmen, die die Entscheidung der USA, Jerusalem als Hauptstadt von Israel anzuerkennen, kritisiert. In der Vollversammlung hat jedes Mitglied der Vereinten Nationen eine Stimme, es gibt kein Veto-Recht. Daher gilt eine Annahme der Resolution im Fall einer Abstimmung als wahrscheinlich. Sie wäre allerdings nicht völkerrechtlich bindend.

Am Montag hatten die USA eine von Ägypten vorgelegte Resolution im Sicherheitsrat per Veto blockiert. Darin wurde „tiefes Bedauern“ über die „jüngsten Entscheidungen im Hinblick auf den Status Jerusalems“ ausgedrückt, ohne Trump oder die USA direkt zu erwähnen.

Von dpa/RND

Ein Spitzenpolitiker im Exil, Minister in Haft, die Region unter Zwangsverwaltung: Am Ende eines äußerst ungewöhnlichen Wahlkampfs bestimmen die Katalanen ihr neues Parlament. Eine Annäherung von Gegnern und Befürwortern der Abspaltung ist dabei nirgends in Sicht – sie stehen sich unversöhnlicher gegenüber denn je.

21.12.2017
Politik Speakers’ Corner - Sprecht auch über Heimat!

Der frühere SPD-Chef Sigmar Gabriel hat mit einem umstrittenen Vorstoß eine Debatte über die Leitkultur angestoßen. Unser Gastautor, der frühere Bundestagspräsident Wolfgang Thierse, verteidigt ihn dafür.

21.12.2017
Politik Verkleinerung des Bundestages - Wahlrechtsreform bis Ostern

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble will die Zahl der Abgeordneten verringern. Bis zum Frühjahr soll ein neues Gesetz stehen – mit Wirkung zur übernächsten Legislaturperiode

21.12.2017
Anzeige