Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik Trump sagt Korrespondenten-Galadinner ab
Nachrichten Politik Trump sagt Korrespondenten-Galadinner ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:09 26.02.2017
Donald Trump kommt nicht zum traditionellen Korrespondenten-Galadinner. Quelle: AP
Anzeige
Washington

US-Präsident Donald Trump verzichtet auf eine Teilnahme am traditionellen Galadinner der Korrespondenten im Weißen Haus. Einen Grund gab er in einem Tweet vom Sonntag nicht an. Doch wünsche er „jedem alles Gute“ und einen großartigen Abend!“, schrieb Trump.

Zur geplanten Spendengala für College-Stipendien finden sich neben Journalisten auch Politiker und Prominente ein. Die Veranstaltung findet dieses Jahr am 29. April statt, im Mittelpunkt steht in der Regel eine launige Rede des jeweiligen US-Präsidenten, in der er die Medien, andere Politiker und zumeist auch sich selber aufspießt.

Unablässige Attacken gegen die Medien

Trump steht seit langem mit den Nachrichtenmedien auf Kriegsfuß. In den vergangenen Wochen warf er einigen Pressehäusern vor, „Fake News“ zu verbreiten. Zuletzt wandte sich Trump zudem gegen die Nutzung anonymer Quellen bei der journalistischen Recherche.

Frustriert zeigte sich der Präsident etwa über Berichte, nach denen es Kontakte zwischen seinen Wahlkampfberatern und russischen Geheimdienstagenten gegeben haben soll. Das Weiße Haus hat dies zurückgewiesen. Mitarbeiter der Regierung verlangen indes regelmäßig Anonymität, wenn sie Informationen an Reporter weitergeben.

Von AP/dpa/RND

Anzeige