Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik USA nehmen Australien 1250 Flüchtlinge ab
Nachrichten Politik USA nehmen Australien 1250 Flüchtlinge ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:27 01.02.2017
„Unsere Priorität ist, Frauen, Kinder und Familien umzusiedeln“: Australiens Regierungschef Malcolm Turnbull. Quelle: AP
Anzeige
Washington

Präsident Donald Trump werde die Vereinbarung, die sein Amtsvorgänger Barack Obama im November mit Australien getroffen hatte, einhalten, sagte der Sprecher des Weißen Hauses, Sean Spicer, am Dienstag (Ortszeit). Es werde aber bei allen der rund 1250 Migranten „extreme Kontrollen“ geben.

Wenige Tage nach der US-Präsidentenwahl im November hatten die USA und Australien die Aufnahme der Bootsflüchtlinge aus allen Teilen Asiens vereinbart.

Frauen, Kinder und Familien werden umgesiedelt

Diese werden von Australien in Aufnahmezenten im Inselstaat Nauru und auf der Insel Manus in Papua-Neuguinea festgehalten und harren dort teilweise jahrelang aus. Australien nimmt seit 2013 keine Bootsflüchtlinge auf, sondern bringt sie in solchen Auffanglagern auf Pazifikinseln unter. Es handle sich um eine einmalige Vereinbarung, sagte der australische Regierungschef Malcolm Turnbull im November. „Unsere Priorität ist, Frauen, Kinder und Familien umzusiedeln.“

Erst am Freitag hatte Trump verfügt, dass Flüchtlinge aus aller Welt für 120 Tage nicht in die USA einreisen dürfen, jene aus Syrien werden sogar auf unbestimmte Zeit ausgesperrt. Außerdem verhängte er einen 90-tägigen Einreisestopp für Menschen aus den mehrheitlich islamischen Ländern Syrien, Iran, Irak, Sudan, Somalia, Libyen und Jemen.

Von dpa/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei hat ein weit verzweigtes salafistisches Netzwerk in Hessen zerschlagen. Der Hauptverdächtige der Gruppe soll einen Terroranschlag in Deutschland geplant haben. Er war als Asylbewerber nach Deutschland eingereist.

01.02.2017

Neil Gorsuch heißt der Jurist, den Donald Trump für den Obersten Gerichtshof nominiert. Sollte der Senat dem Votum des Präsidenten folgen, würde das Gremium auf lange Zeit in eine konservative Richtung tendieren.

01.02.2017

In Berlin sind am Dienstag drei Männer unter Terrorverdacht verhaftet worden. Es habe Durchsuchungen und Festnahmen mit Haftbefehlen gegeben, sagte ein Polizeisprecher am Abend.

31.01.2017
Anzeige