Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik Umfrage: SPD in Berlin deutlich vorn
Nachrichten Politik Umfrage: SPD in Berlin deutlich vorn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:25 15.09.2016
Stimmzettel für die Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus: Die SPD liegt derzeit deutlich in den Umfragen vorn. Quelle: Michael Kappeler
Berlin

Wenige Tage vor der Abgeordnetenhauswahl in Berlin sieht eine neue Umfrage die SPD deutlich vorn. Ihre Verfolger CDU und Grüne liegen demnach gleichauf. Von den größeren Parteien konnte nur die AfD dazugewinnen, wie Forsa für die "Berliner Zeitung" (Freitag) erhob.

Die Meinungsforscher sehen die Rechtspopulisten bei 13 Prozent. Das sei, beflügelt von der Wahl in Mecklenburg-Vorpommern, ein Plus von drei Punkten verglichen mit Ende August. Andere Umfragen sehen die AfD allerdings schon länger bei bis zu 15 Prozent.

Die rot-schwarze Landesregierung dürfte Forsa zufolge ihre Mehrheit verlieren, da die SPD auf 24 Prozent kommt und die CDU nur auf 17 Prozent. Auch die Grünen landen bei 17 Prozent, die Linken bei 15 Prozent. Chancen auf einen Einzug ins Parlament hat auch die FDP mit 5 Prozent.

Am wahrscheinlichsten gilt daher eine Koalition aus SPD, Grünen und Linken, die laut Umfrage auf eine Mehrheit von 56 Prozent käme. Fast die Hälfte der etwa 2,5 Millionen Wahlberechtigten in Berlin sei sich allerdings noch nicht völlig sicher, ob und welche Partei sie am Sonntag wählen wollen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Investitionen für Schulen, gute Berufsausbildung, viele gute Abschlüsse: Deutschland steht gut da bei der Bildung. Doch mehr als jeder Zehnte ist abgehängt - und bleibt ohne Abitur oder Ausbildung.

15.09.2016

Bildungswüste Deutschland? So vernichtend wie manche vergangene Erhebung ist die am Donnerstag veröffentlichte OECD-Studie „Bildung auf einen Blick“ nicht. Viel Lob für berufliche Bildung und Arbeitslosenquote, aber es gibt auch Kritik.

15.09.2016
Politik Strafverfolger erheben schwere Vorwürfe - Brasiliens Ex-Präsident Lula droht Prozess

Die konservative Gegenrevolution in Brasilien geht weiter. Nach dem Ende der Ära der linken Arbeiterpartei verschärft die Strafverfolgungsbehörde die Gangart gegen Ex-Präsident Lula. Ihm droht eine langjährige Haftstrafe.

15.09.2016