Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Vier von fünf Zuwanderern sagen: "Ich liebe Deutschland"

Migration Vier von fünf Zuwanderern sagen: "Ich liebe Deutschland"

Deutschland ist den meisten Zuwanderern sehr ans Herz gewachsen. Das zeigt eine repräsentative Untersuchung des Berliner Instituts für empirische Integrations- und Migrationsforschung, die in Berlin vorgestellt wurde.

Voriger Artikel
Endlager könnte in jedem Bundesland entstehen
Nächster Artikel
Radikaler und gewaltbereiter: Rechte Szene wächst

Eine afghanische Flüchtlingsfamilie im hessischen Bad Sooden-Allendorf: Laut einer repräsentativen Untersuchung ist Deutschland den meisten Zuwanderern sehr ans Herz gewachsen.

Quelle: Uwe Zucchi

Berlin. Danach stimmen rund 82 Prozent der Menschen mit Migrationsgeschichte der Aussage "Ich liebe Deutschland" zu. Unter den Deutschen ohne ausländische Wurzeln liegt die Zustimmung nur unwesentlich höher (85,6 Prozent).

Der Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR) erklärte, "exklusive Kriterien" für die Zugehörigkeit zur Gesellschaft würden von Zuwanderern, die schon länger in Deutschland lebten, nicht mehr als so wichtig angesehen wie in den ersten Jahren nach ihrer Ankunft. Wie eine SVR-Umfrage zeigt, glaubt mehr als die Hälfte der Migranten (55,4 Prozent), die erst maximal fünf Jahre in Deutschland leben, um zur Gesellschaft dazu zu gehören, sei wichtig, in Deutschland geboren zu sein. Unter den Zuwanderern, die schon zwischen 11 und 15 Jahre in Deutschland leben, vertreten nur noch 33,8 Prozent diese Meinung.

Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz, sagte, die Studienergebnisse belegten die Abkehr von einem völkischen Verständnis des "Deutschseins". Trotz kultureller und religiöser Unterschiede gebe es eine "gefühlte Einheit" der Bevölkerung mit Deutschland. "Auf dieser Grundlage können und müssen wir weiter an diesem neuen deutschen "Wir" arbeiten und sicherstellen, dass sich keine Gruppe ausgeschlossen fühlt", fügte sie hinzu.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr