Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik Wolf Biermann nennt Snowden einen Feigling
Nachrichten Politik Wolf Biermann nennt Snowden einen Feigling
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:32 07.10.2016
Wolf Biermann (l.), Edward Snowden. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

„Ein Held wäre er, wenn er den Mut gehabt hätte, in der USA zu bleiben.“ Es sei tausend Mal besser, in der Demokratie im Gefängnis zu sitzen, „als sich in der Diktatur den Arsch pudern zu lassen“. Die unvollkommenste Demokratie sei tausend Mal besser als die vollkommenste Diktatur, meinte er in Anspielung auf Snowdens Exil in Russland. Dem RND sagte Biermann, dessen Autobiographie am Sonnabend (8. Oktober) erscheint: „Snowden hätte ein Kerl sein müssen und nicht eine Flasche, die sich in eine Diktatur rettet, zu Putin, da lachen ja die Hühner!“ Biermanns von Protest begleitete Ausbürgerung aus der DDR im Jahr 1976 hat dem Liedermacher den Ruf eines Dissidenten eingebracht.

Von RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Politik Porträt des kolumbianischen Präsidenten Santos - Wie ein Hardliner zum Friedensnobelpreisträger wurde

Privat spielt Juan Manuel Santos gerne Poker, und auch als kolumbianischer Präsident hat er viel riskiert. Dass er einmal den Bürgerkrieg in seiner Heimat beenden würde, überraschte Freund und Feind. Jetzt wird ihm der Nobelpreis verliehen.

07.10.2016

Ist es richtig, dem kolumbianischen Präsidenten Santos den Friedensnobelpreis zu verleihen? Es gibt Kritik an der Wahl des Nobelpreiskomitees. Der Grünen-Politiker Tom Koenigs verteidigt dagegen die Entscheidung.

07.10.2016

Ein tiefer Riss geht durch die Gesellschaft Kolumbiens. Nicht einmal die Aussicht auf einen Friedensvertrag konnte sie bisher versöhnen. Dennoch geht der Friedensnobelpreis an Kolumbiens Präsidenten Santos. Eine überraschende, womöglich sogar zu frühe Entscheidung, von der aber ein starkes Signal ausgeht. Ein Kommentar.

07.10.2016
Anzeige