Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 10 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Polizeiticker Weltweit
Lage in der Türkei
Die Panzer werden weg gebracht, aber die politische Lage in der Türkei bleibt angespannt.

Nach dem gescheiterten Putschversuch in der Türkei greift die Regierung mit aller Härte durch: Rund 6.000 Menschen sind inzwischen festgenommen wurden. Kanzlerin Angela Merkel mahnte die Einhaltung demokratischer Werte bei der Verfolgung der Putschisten an.

  • Kommentare
mehr
Gescheiterter Putsch
Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan rief via Apples Videotelefonie-Dienst Facetime beim Sender CNN Türk an.

Noch vor rund zwei Jahren hatte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan Twitter blockieren lassen, weil seine Gegner dort Korruptionsvorwürfe gegen ihn verbreiteten. Nun hielt er sich auch mit Hilfe der Online-Medien an der Macht.

  • Kommentare
mehr
Türkei
In der türkischen Politik wird über die Konsequenzen aus dem Militärputsch diskutiert, Präsident Erdogan kündigte eine "Säuberung" an.

Nach dem gescheiterten Putsch in der Türkei hat die Regierung fast 3000 Richter abgesetzt. Präsident Erdogan kündigte außerdem eine „vollständige Säuberung“ des Militärs an. Bei dem versuchten Putsch waren 265 Menschen getötet worden.

mehr
Hunderte Tote
Demonstranten nach dem Putschversuch in den Straßen von Istanbul einen Panzer.

Panzer rollen durch die Straßen, Schüsse fallen, Kampfjets im Tiefflug: In der Türkei haben Teile des Militärs versucht, Präsident Recep Tayyip Erdogan zu entmachten. Die Lage in der Nacht war chaotisch, auch am Samstag waren viele Fragen offen.

mehr
Zusammenfassung

Der Putschversuch von Teilen der Armee in der Türkei hat mindestens 265 Menschen das Leben gekostet. Mehr als 3000 Armeeangehörige seien festgenommen worden, hieß es. Am Flughafen Leipzig/Halle wurden Flüge nach Istanbul gestrichen. Eine Zusammenfassung der Ereignisse im Liveticker.

mehr
Die wichtigsten Fakten

Mindestens 84 Menschen sind in Nizza in Südfrankreich getötet worden, als ein Mann am französischen Nationalfeiertag mit einem Lastwagen in eine Menschenmenge raste. Unter den Toten sind mehrere Ausländer. Viele Fragen sind offen.

  • Kommentare
mehr
Frankreich
Der Lkw, mit dem der Anschlag ausgeführt wurde, wird abtransportiert.

Am späten Donnerstag wurde der Mann zu einem der grausamsten Attentäter in der Geschichte Frankreichs: Der 31-jährige Tunesier Mohamed Lahouaiej-Bouhlel war der Polizei bekannt – aber als gewalttätiger Kleinkrimineller, nicht als Islamist

  • Kommentare
mehr
Ursachensuche nach Flugzeugabsturz
Absturzstelle des Kleinfugzeugs / der verunglückte Unister-Geschäftsführer Thomas Wagner / Blumen und Kerzen vor der Unisterzentrale in Leipzig

Nach dem Flugzeugabsturz in Slowenien, bei dem Unister-Chef Thomas Wagner und Gesellschafter Oliver Schilling ums Leben kamen, sind viele Fragen offen. Die vier Todesopfer sollen in Ljubljana obduziert werden.

mehr
Flugzeugunglück in Slowenien
Die Absturzstelle des Kleinflugzeugs bei Predmeja im Westen von Slowenien. Bei dem Unglück starb neben Thomas Wagner offenbar ein weiterer Unister-Gesellschafter.

Beim Flugzeugabsturz mit vier Toten in Slowenien kam neben Unister-Firmenchef Thomas Wagner auch Gesellschafter Oliver Schilling ums Leben. Das bestätigte das Unternehmen am Freitagnachmittag. Laut einem Medienbericht hatten sie einen Koffer mit einer großen Menge Bargeld bei sich.

mehr
Lastwagen rast in Menschenmenge
Der Lastwagen am Freitagmorgen. Ein Attentäter war in Nizza in eine Menschenmenge gefahren: Mindestens 84 Personen starben, Dutzende wurden verletzt.

Schreie, Panik, Menschen rennen um ihr Leben: Bei einem Anschlag in Nizza ist ein Lastwagen in eine Menschenmenge gerast. Drei Deutsche sollen unter den mehr als 80 Opfern sein. Die Berliner waren im Rahmen einer Abifahrt in der Stadt. Die Schulaufsicht bestätigte den Vorfall. Die Entwicklungen im Liveticker.

  • Kommentare
mehr
Terroranschlag
Anschlag in Nizza Polizeiwagen LKW

Bei einem Anschlag am französischen Nationalfeiertag sind in der Hafenstadt Nizza mehr als 80 Menschen getötet worden. Zahlreiche weitere wurden verletzt, als ein Lastwagen am Donnerstagabend auf einer Strecke von zwei Kilometern durch eine feiernde Menschenmenge raste. Der Angreifer wurde von Polizisten erschossen.

mehr
Flug von Venedig nach Leipzig
Unister-Gründer Thomas Wagner (38) ist bei einem Flugzeugabsturz gestorben.

Beim Absturz eines Kleinflugzeugs am Donnerstag ist der Leipziger Internet-Unternehmer Thomas Wagner ums Leben gekommen. Die Maschine befand sich auf dem Rückflug von Venedig nach Leipzig, als sie über gebirgigem Gelände in Slowenien ins Trudeln geriet.

mehr

Zum evangelischen Kirchentag 2017 pilgern Menschen nach Wittenberg. Auch in Leipzig sind zahlreiche Veranstaltungen geplant. mehr

Die LVB und die LVZ starteten einen Aufruf: Wir suchten Fotos von historischen Straßenbahnen in Leipzig. Viele schöne Bilder haben uns erreicht. Blättern Sie mit uns im Fotoalbum! mehr