Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
14 Nigerianer nach Bus-Überfall von zweitem Bus überfahren

14 Nigerianer nach Bus-Überfall von zweitem Bus überfahren

Tragischer Unfall in Nigeria: Mindestens 14 Menschen sind von einem Bus überfahren worden, nachdem Räuber sie gezwungen hatten, sich auf die Straße zu legen. Die Opfer seien selbst in einem Überlandbus unterwegs in die Hauptstadt Abuja gewesen, als die bewaffneten Männer diesen gestoppt und die Passagiere zum Aussteigen gezwungen hätten.

Addis Abeba/Abuja. Anschließend forderten die Räuber die Passagiere auf, sich mit dem Gesicht nach unten hinzulegen.

Ein heranrasender zweiter Bus konnte nicht mehr rechtzeitig stoppen und überrollte die Fahrgäste, berichtete die Zeitung „Daily Times Nigeria“ am Mittwoch auf ihrer Webseite. Die Räuber seien daraufhin geflohen, sagte der örtliche Polizeichef Sunday Maku. Bei den Opfern handele es sich um 10 Männer, drei Frauen und ein Kind. Der Busfahrer habe das Unglück überlebt.

Andere lokale Medien berichteten von bis zu 50 Toten. Wie erst jetzt bekannt wurde, ereignete sich der Unfall bereits am Dienstag. Überfälle dieser Art kommen auf nigerianischen Straßen häufiger vor.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Weltweit
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

Malaktion

Die neue XL-Bahn der Leipziger Verkehrsbetriebe ist in Leipzig unterwegs. Im Special sehen Sie Fotos und erfahren alle Neuigkeiten, Termine und Events zur XL. mehr