Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Weltweit Aktenzeichen...XY-Fall - Frauenleiche nach 29 Jahren auf Mülldeponie vermutet
Nachrichten Polizeiticker Weltweit Aktenzeichen...XY-Fall - Frauenleiche nach 29 Jahren auf Mülldeponie vermutet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:05 27.09.2011
Aktenzeichen...XY-Fall. Eine Frauenleiche soll nach 29 Jahren auf einer Müllkippe vermutet und exhumiert werden. Quelle: dpa
Anzeige
Trier

Für die Suche nach den sterblichen Überresten seien umfangreiche Vorbereitungen nötig. An diesem Mittwoch werde es Probebohrungen auf dem Gelände geben, das inzwischen renaturiert und nicht mehr als Mülldeponie zu erkennen ist. Voraussichtlich Anfang Oktober soll das Erdreich an der Stelle abgetragen werden.

Am 9. September war Briegers damaliger Freund wegen Mordverdachts in Scheid in Rheinland-Pfalz verhaftet worden. Den entscheidenden Hinweis hatte zuvor die Ausstrahlung des Falls in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst" gebracht. Der 50-Jährige soll nach Angaben der Staatsanwaltschaft Trier im November 1982 seine damals 18-jährige, schwangere Freundin ermordet haben. Der Mann schweigt bislang zu den Vorwürfen.

Brieger war vor ihrem Verschwinden zuletzt in der Nähe von Scheid gesehen worden. Die junge Frau war auf dem Weg zu ihrem Freund, dem mutmaßlichen Vaters des ungeborenen Kindes.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Mutter ist in Dubai ihrem kleinen Sohn hinterhergesprungen, als dieser aus dem achten Stock stürzte. Zuerst war der achtjährige Junge aus dem Fenster einer Wohnung im achten Stock gefallen, berichtete die Webseite „gulfnews.

27.09.2011

Aufregung am Prager Hauptbahnhof: Eine junge Frau hat am Montag ihre Handtasche mitsamt einer Bombenattrappe auf der Toilette eines aus Belgrad kommenden Fernreisezugs vergessen.

26.09.2011

Ein Strohlager ist in der Nacht zum Montag in Hermsdorf (Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) ausgebrannt. Die 336 Ballen waren aus bisher unbekannten Gründen gegen Mitternacht in Flammen aufgegangen, teilte die Polizeidirektion Oberes Elbtal-Osterzgebirge in Dresden mit.

26.09.2011
Anzeige