Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Weltweit Brand in Großmolkerei - Staub-Explosionen setzen Trockenturm für Milch außer Betrieb
Nachrichten Polizeiticker Weltweit Brand in Großmolkerei - Staub-Explosionen setzen Trockenturm für Milch außer Betrieb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:48 27.12.2013
Trotz zweier Verpuffungen in den fast 50 Meter hohen Trockentürmen, wurde niemand in der Molkerei verletzt. Quelle: dpa
Anzeige
Pronsfeld

Zum Ausmaß des Schadens und zur Schadenshöhe konnte der Betreiber Arla Foods Deutschland zunächst keine Angaben machen.

An dem 42 Meter hohen Gebäude war am frühen Donnerstagabend der Brandmelder ausgelöst worden. Kurz darauf gab es laut Arla-Mitteilung zwei Verpuffungen. Da das Gebäude mit einer Überdrucksicherung ausgestattet sei, habe ein größerer Schaden verhindert werden können. „Die Ursache für den Brand ist noch unklar und wird aktuell von einem Expertenteam vor Ort untersucht“, erklärte eine Unternehmenssprecherin. „Unsere Produktion ist natürlich beeinträchtigt.“

In der Anlage in Pronsfeld arbeiten etwa 850 Menschen, jährlich wird etwa eine Milliarde Kilogramm Rohmilch weiterverarbeitet. Nach Angaben des Milchindustrie-Verbands in Berlin ist das Unternehmen die fünftgrößte Molkerei Europas. Arla Foods hatte dieses Jahr erheblich in den Standort Pronsfeld investiert.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Aktivistin der Frauengruppe Femen hat die Weihnachtsmesse im Kölner Dom mit Kardinal Joachim Meisner auf spektakuläre Weise gestört. Kurz nach Beginn des Gottesdienstes stürmte die 20 Jahre alte Frau am Dienstagabend aus der ersten Reihe nach vorne und sprang halbnackt auf den Altar.

17.07.2015

Ein 52-Jähriger Mann ist im rheinland-pfälzischen Winterspelt von einem selbst gebastelten Böller getötet worden. Wie die Polizei am Mittwochabend in Trier mitteilte, wollte der Mann den Knallkörper in einer ebenfalls selbst gebauten Abschussvorrichtung explodieren lassen.

26.12.2013

Ein 35-Jähriger hat in New York Medienberichten zufolge seinen drei Jahre alten Sohn vom Dach eines Wolkenkratzers geworfen und ist dann selbst in den Tod gesprungen.

23.12.2013
Anzeige