Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Weltweit Brandstiftung in Hollywood - Deutsche Mutter weiter in Haft
Nachrichten Polizeiticker Weltweit Brandstiftung in Hollywood - Deutsche Mutter weiter in Haft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:59 25.01.2012
Die Mutter des deutschen mutmaßlichen Brandstifters in Hollywood bleibt weiter in Haft, während die kalifornische Justiz über ihre Auslieferung nach Deutschland entscheidet. (Symbolfoto) Quelle: Wolfgang Zeyen
Los Angeles

Der Antrag auf eine Auslieferung der 53-jährigen Frau werde spätestens am 6. Februar beim Gericht eingehen, teilte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft in Los Angeles der Nachrichtenagentur dpa am Mittwoch mit.

Bei einer Anhörung am Mittwoch sagte der Anwalt der Frau, dass er die Freilassung seiner Mandantin aus der Untersuchungshaft beantragen wolle. Die Richterin betonte erneut, dass bei der Deutschen ein Fluchtrisiko bestehe. Eine Freilassung gegen Kaution sei daher unwahrscheinlich.

Die in Deutschland mehrfach vorbestrafte Frau war kurz vor dem Jahreswechsel in Los Angeles festgenommen worden. Die Staatsanwaltschaft in Frankfurt wirft ihr gewerbsmäßigen Betrug in 19 Fällen vor. Gegen ihren Sohn wird wegen eines Feuers im hessischen Schwalm-Eder-Kreis ermittelt.

In Los Angeles soll der 24-jährige Mann am Neujahrswochenende Dutzende Feuer gelegt haben. Nach Mitteilung der kalifornischen Staatsanwaltschaft muss er sich wegen 100 Vorwürfen im Zusammenhang mit fast 50 Feuern verantworten. Bei einem Gerichtstermin am Dienstag hatte der Deutsche die Vorwürfe der Anklage abgestritten und auf „nicht schuldig“ plädiert. Im Falle einer Verurteilung in allen Punkten drohen ihm 80 Jahre Haft.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Patient aus einem Drogenersatzprogramm ist am Dienstag in München mit einem Schwert auf seinen Arzt losgegangen. Wie ein Polizeisprecher sagte, wurde der Mediziner aber nicht verletzt.

24.01.2012

[gallery:500-1404851896001-LVZ] Delmenhorst. Bei einem Massenunfall auf der A1 bei Cloppenburg in Niedersachsen sind mehrere Menschen schwer verletzt worden. Einen Toten gab es entgegen erster Berichte der Polizei nach jüngsten Erkenntnissen nicht.

20.01.2012

Bei einem Massenunfall auf der A1 bei Cloppenburg in Niedersachsen sind mehrere Menschen schwer verletzt worden. Einen Toten gab es entgegen erster Berichte der Polizei nach jüngsten Erkenntnissen nicht.

20.01.2012