Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Brücke nahe Koblenz beim Abbau eingestürzt - Sechs Arbeiter teils schwerverletzt

Brücke nahe Koblenz beim Abbau eingestürzt - Sechs Arbeiter teils schwerverletzt

Urbar/Koblenz. Beim Einsturz einer Brücke in Urbar bei Koblenz sind am Samstagabend sechs Arbeiter verletzt worden. Vier von ihnen waren unter den Trümmern verschüttet, sie wurden am schwersten verletzt, wie die Polizei in Koblenz am Sonntag mitteilte.

Voriger Artikel
Tatverdächtiger nach Bombenfund von Bonn identifiziert - Offenbar Verbindung zu Al-Kaida
Nächster Artikel
Tragödie in der Ägäis - vermutlich 27 Menschen vor griechischer Küste ertrunken

Polizisten und Feuerwehrleute stehen am Samstag an der Bundesstrasse 42 in Urbar bei Koblenz neben Trümmern einer zuvor in Teilen eingestürzten Brücke.

Quelle: dapd

Alle sechs Arbeiter lagen am Sonntag noch im Krankenhaus. Die Fußgängerbrücke über der Bundesstraße 42 und einer Bahnlinie hatte bei lange geplanten Abrissarbeiten aus noch unbekannter Ursache nachgegeben. Die Feuerwehr war bis weit in die Nacht mit schwerem Gerät im Einsatz.

Mit der Suche nach der Ursache beauftragte die Staatsanwaltschaft einen Gutachter. „Die Spuren sind gesichert, ein Gutachten des Sachverständigen liegt allerdings noch nicht vor“, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Die unter der Brücke verlaufende Bahnstrecke wurde am Sonntagmorgen wieder freigegeben. Die B42 sollte am Sonntagmittag wieder befahrbar sein, sagte ein Sprecher. Die Aufräumarbeiten gingen damit schneller voran als zunächst erwartet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Weltweit

Umfassend absichern – so schützen Sie sich im Alltag! mehr

Malaktion

Die neue XL-Bahn der Leipziger Verkehrsbetriebe ist in Leipzig unterwegs. Im Special sehen Sie Fotos und erfahren alle Neuigkeiten, Termine und Events zur XL. mehr