Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Deutscher Bergsteiger in Mexiko tödlich verunglückt

Deutscher Bergsteiger in Mexiko tödlich verunglückt

Ein deutscher Bergsteiger ist auf Mexikos höchstem Berg, dem 5636 Meter hohen Pico de Orizaba, tödlich verunglückt. Wie die mexikanische Internetseite „Terra“ am Dienstagabend berichtete, war der 58-Jährige bereits am Sonntag 200 Meter tief in eine Schlucht gestürzt.

Voriger Artikel
Das große Aufräumen: Dutzende Tote und Milliardenschäden nach Wirbelsturm „Sandy“
Nächster Artikel
St. Petersburg feuert 100 Polizisten nach Drogentest

Kletterer am Berg (Archivbild)

Quelle: dpa

Mexiko-Stadt. Sein Leichnam wurde erst am Dienstag gefunden, wegen schlechter Wetterbedingungen aber noch nicht geborgen.

Vor wenigen Tagen war eine französische Alpinistin nahe des Gipfels des Berges, der auch Citlaltepetl (Sternenberg), genannt wird, zu Tode gekommen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Weltweit