Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Explosion in Chemiepark - Vermisster Arbeiter wird nach Stunden tot aufgefunden

Explosion in Chemiepark - Vermisster Arbeiter wird nach Stunden tot aufgefunden

Schock nach einer dramatischen Rettungsaktion: Sechs Stunden nach dem Brand im Chemiepark in Marl muss Anlagenchef Klaus-Dieter Juszak die traurige Gewissheit verkünden.

Voriger Artikel
Nach Mädchenmord in Emden ermittelt Polizei wegen Lynchaufrufen im Internet
Nächster Artikel
Massive Proteste gegen Neonazis und Islam-Gegner - Tausende Bürger gehen auf die Straße

Eine gewaltige Explosion hat am 31.03.2012 einen Chemiepark in Marl im nördlichen Ruhrgebiet erschüttert.

Quelle: dpa

Marl. Der Kampf um das Leben eines letzten noch in der Anlage vermissten Arbeiters war vergebens.

Erst Stunden nach dem Ausbruch des Brands konnte sich der Notarzt kurz zu dem bereits vor Stunden gesichteten Mann vorkämpfen. Der Mediziner stellt nur noch den Tod des Verunglückten fest. Einer zweiter Mann liegt mit schweren Brandverletzungen im Krankenhaus.

php2b1adf3bd5201203311603.jpg

Marl. Schock nach einer dramatischen Rettungsaktion: Sechs Stunden nach dem Brand im Chemiepark in Marl muss Anlagenchef Klaus-Dieter Juszak die traurige Gewissheit verkünden. Der Kampf um das Leben eines noch in der Anlage vermissten Arbeiters war vergebens. Erst Stunden nach dem Ausbruch des Brands konnte sich der Notarzt zu dem bereits vor Stunden gesichteten Mann vorkämpfen.

Zur Bildergalerie

Auch Stunden nach dem Unglück am Samstag macht die Hitze am Unglücksort eine Bergung des Toten unmöglich. Eine riesige Wasserfontäne über dem Unglücksort soll für Kühlung sorgen. Retter hatten die Zufahrten zum Unglücksort weiträumig abgesperrt. Chemiegestank liegt in der Luft. Der Unglücksort liegt mitten in einem unübersichtlichen Gewirr von Rohrleitungen und Anlagenteilen.

Das riesige Gelände am Nordrand des Ruhrgebiets gehört zu den größten deutschen Chemieparks. Wegen der Explosionsgefahr müssen Handys ausgeschaltet werden. An dem Chemiestandort wird rund um die Uhr produziert. So auch an diesem Samstag, als sich nach dem Ausbrauch des Feuers eine schwarze Rauchwolke über dem Standort erhebt. Für die Anwohner wird aber bald wieder Entwarnung gegeben.

Uta Knapp, dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Weltweit
Medaillenspiegel 2018

 Olympia 2018: Der Sportbuzzer berichtet für Sie täglich live von den Winterspielen in Pyeongchang. Alle Disziplinen, alle Entscheidungen, alle Medaillen – hier bleiben Sie top informiert. mehr