Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Weltweit Fall Barschel: Generalstaatsanwalt soll entscheiden
Nachrichten Polizeiticker Weltweit Fall Barschel: Generalstaatsanwalt soll entscheiden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:35 17.07.2015
Uwe Barschel am 18.09.1987 bei der spektakulären "Ehrenwort"-Pressekonferenz in Kiel. Die Lübecker Staatsanwaltschaft will nach dem Verschwinden eines Haares als Beweismittel im Fall Uwe Barschel nicht gegen sich selbst ermitteln. Quelle: dpa
Anzeige
Lübeck

Der müsse nun prüfen, ob er eine andere Staatsanwaltschaft mit den Ermittlungen beauftragen oder selbst tätig werden wolle.

Der frühere Ministerpräsident von Schleswig-Holstein war nach seinem Rücktritt und einem politischen Skandal 1987 tot in der Badewanne seines Zimmers im Hotel „Beau Rivage“ gefunden worden. Ob Barschel ermordet wurde oder Selbstmord beging, konnte bis heute nicht abschließend geklärt werden. Die Familie wirft den Lübecker Ermittlern Strafvereitelung im Amt vor. Ein fremdes Haar, das im Hotelzimmer sichergestellt und später der Staatsanwaltschaft übergeben wurde, ist spurlos verschwunden. Es sollte für eine DNA-Analyse genutzt werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Höchststrafe für den Mörder des zehnjährigen Mirco aus Grefrath: Das Landgericht Krefeld verurteilte Olaf H. am Donnerstag zu lebenslanger Haft und stellte zugleich die besondere Schwere der Schuld fest.

29.09.2011

Die Polizei hat am Mittwochabend nach stundenlangen Verhandlungen eine Aktion von Sympathisanten der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK beim Kölner Fernsehsender RTL beendet.

28.09.2011

Sie wollte Sex, er wollte nicht: Eine Amerikanerin ist ausgerastet, weil ihr Freund sich ihr verweigert hatte. Wie die Polizei in Iowa City am Mittwoch bestätigte, soll sich die 28-Jährige nun wegen häuslicher Gewalt verantworten.

28.09.2011
Anzeige