Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Weltweit Familiendrama schockt Portugal: Vierfachmord wegen Geldstreits
Nachrichten Polizeiticker Weltweit Familiendrama schockt Portugal: Vierfachmord wegen Geldstreits
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:26 29.04.2015
Der Mann wurde nach einer Verfolgungsjagd festgenommen, teilte die Polizei mit. (Symbolbild) Quelle: Stephan Jansen
Lissabon

Die Tat habe mit einem Streit um Grundstücke und Mieteinnahmen zu tun, hieß es. Nach der Tat versuchte der Mann den Angaben zufolge mit dem Auto nach Spanien zu fliehen. Nach einer kurzen Verfolgungsjagd sei er wenige Kilometer vor der Grenze durch einen Unfall zum Halten gekommen und problemlos festgenommen worden. Insgesamt seien sechs Schusswaffen - darunter auch die beiden mutmaßlichen Tatwaffen - sichergestellt worden.

Ein 16-jähriger gemeinsamer Sohn des Unternehmers und der getöteten Frau, der seinen Vater erfolglos zu entwaffnen versucht habe, werde von Psychologen betreut, so die Polizei.

lvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Schüler hatten schon gefeiert, dann kam der Schock: Diebe haben an einem Gymnasium in Baden-Württemberg 29 Abiturklausuren gestohlen. „Die Schüler waren sehr erschrocken am Anfang“, sagte Schulleiter Kurt Heuser am Donnerstag und bestätigte einen Bericht des Südwestrundfunks (SWR).

16.04.2015

Ein Jugendlicher ist in eine Hamburger Schule gestürmt und hat einen 17-jährigen Mitschüler im Klassenzimmer erstochen. Das Opfer sei noch am Tatort im Stadtteil Wilhelmsburg seinen Verletzungen erlegen, teilte die Polizei am Dienstag mit.

14.04.2015

Beim Absturz eines einmotorigen Propellerflugzeugs wenige Meter neben der Autobahn 28 bei Oldenburg ist der 69 Jahre alte Pilot ums Leben gekommen. Eine 71-Jährige und zwei weitere Männer wurden lebensgefährlich verletzt.

12.04.2015