Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Fan-Randale in Hamburg: Turnier-Organisator prüft Regressforderungen

Fan-Randale in Hamburg: Turnier-Organisator prüft Regressforderungen

Nach der Fan-Randale beim abgebrochenen Hamburger Hallenfußball-Turnier müssen die Schuldigen mit Regressforderungen rechnen. „Wir werden uns mit der Polizei zusammensetzen.

Voriger Artikel
Rügen: Erneut muss die Suche nach dem verschütteten Mädchen abgebrochen werden
Nächster Artikel
Gedenken an Opfer von Tucson-Amoklauf - Giffords dabei

Auch zu Beginn des neuen Jahres hat Fan-Gewalt den Fußball überschattet. Die schweren Auseinandersetzungen beim Hamburger Hallenturnier am Freitagabend forderten 90 Verletzte, Familien erlebten einen Abend voller Angst. Der zweite Tag wurde abgesagt.

Quelle: dpa

Hamburg. Wenn Täter in irgendeiner Form erkannt werden oder wir Beweismaterial bekommen, das uns eindeutig zu den Tätern führt, werden wir mit Sicherheit initiativ werden“, sagte Mitorganisator Peter Sander am Sonntag der Nachrichtenagentur dpa.

Der Hamburger Fußball-Verband stellt die Zukunft des Turniers infrage. „Abgesehen vom wirtschaftlichen Schaden für die Veranstalter dieses Turniers wird es in Zukunft schwer, unter solchen Voraussetzungen Sponsoren für derartige Veranstaltungen zu gewinnen“, sagte HFV-Präsident Dirk Fischer.

Fotos der Ausschreitungen:

phpebf11cf4ef201201071447.jpg

Hamburg. Nach den massiven Ausschreitungen beim Hamburger Hallen-Fußballturnier und der Absage des zweiten Turniertages gehen die Veranstalter von organisierten Randalen aus. „Das war ein krimineller Akt, das war vorbereitet. Die Chaoten waren offensichtlich verabredet“, sagte Mitorganisator Peter Sander am Samstag. Veranstaltungschef Wolfgang Engelmann sprach sogar von „organisierter Kriminalität“.

Zur Bildergalerie

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Weltweit

Am 10. Dezember eröffnet Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr