Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Flugzeug aus Leipzig kommt in Bulgarien von der Landebahn ab - zwei Frauen verletzt

Flugzeug aus Leipzig kommt in Bulgarien von der Landebahn ab - zwei Frauen verletzt

Ein Flugzeug der bulgarischen Gesellschaft Air Via ist aus Leipzig kommend am Freitag in der Schwarzmeerstadt Warna von der Landepiste abgekommen. Die Maschine kam in einem Acker zum Stehen, wie das bulgarische Staatsfernsehen berichtete.

Voriger Artikel
Zwei Leichen in den Niederlanden entdeckt - möglicherweise verschwundenes Brüderpaar
Nächster Artikel
Brücke über Fluss in den USA eingestürzt - Fahrzeuge stürzen ins Wasser

Am Freitagmorgen startete am Flughafen Leipzig-Halle die Air-Via-Maschine, die in Warna von der Landepiste abkam.

Quelle: Wolfgang Zeyen

Sofia. Zwei Frauen, darunter eine Deutsche, seien verletzt worden. Die 172 Passagiere wurden in Sicherheit gebracht.

Die Deutsche und eine Bulgarin erlitten Verletzungen, als sie aus dem Flugzeug gebracht wurden, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur BTA. Eine 81-jährige Deutsche werde wegen eines Fußknöchelbruchs in einem Krankenhaus in Warna behandelt, sagte ein Arzt. Einzelheiten über die Identität der Frau wurden nicht mitgeteilt. Zum Zeitpunkt des Unfalls stürmte es im Raum Warna. Es war unklar, ob das Flugzeug deswegen von der Piste abkam.

"Das Flugzeug war um 7.05 Uhr planmäßig in Leipzig gestartet", so Flughafen-Sprecher Uwe Schuhart gegenüber LVZ-Online. Man werde nun beobachten, wie sich der Vorfall auf die Flug-Umläufe von Air Via auswirke, so Schuhart weiter. Für Auskünfte über mögliche Verspätungen sei die Airline Ansprechpartner für die Passagiere. Der Flughafen Leipzig-Halle bietet mit verschiedene Fluglinien an drei Tagen pro Woche mehrmals täglich Verbindungen nach Bulgarien an.

dpa / lyn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Weltweit
Am 24. September wird auch in Leipzig ein neuer Bundestag gewählt.

Am 24. September wird auch in Leipzig wieder gewählt. mehr

Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr