Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Frau wegen tödlichen Schüssen auf Ehemann bei Autofahrt angeklagt

Frau wegen tödlichen Schüssen auf Ehemann bei Autofahrt angeklagt

Knapp neun Monate nach den tödlichen Schüssen auf ihren Ehemann muss sich eine Frau ab dem 26. November wegen Mordes vor dem Tübinger Landgericht verantworten.

Voriger Artikel
Pilot stirbt beim Absturz seines zweimotorigen Sportflugzeugs
Nächster Artikel
Polizeichef schlägt bayrischem Schüler Zähne aus - Teilgeständnis vor Gericht
Quelle: Volkmar Heinz

Tübingen. Der 49-Jährigen wird vorgeworfen, Anfang März während eines Streits im Auto eine Waffe gezogen und mehrmals auf ihren Mann geschossen zu haben, der am Steuer saß, wie das Landgericht am Montag mitteilte. Der 63-Jährige versuchte noch, die Tür zu öffnen und sich aus dem Auto zu retten. Er brach aber tot zusammen und fiel auf die Straße.

Das Auto rollte noch zehn Meter führerlos weiter und kam dann zum Stehen. Laut Anklage stieg die Frau dann aus und schoss ihrem bereits toten Ehemann noch einmal gezielt in den Kopf. Hintergrund des Streits soll ein bevorstehender Scheidungstermin gewesen sein. Die Angeklagte ließ sich nach der Tat widerstandslos festnehmen und sitzt seitdem in Untersuchungshaft.

dapd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Weltweit

Umfassend absichern – so schützen Sie sich im Alltag! mehr

Malaktion

Die neue XL-Bahn der Leipziger Verkehrsbetriebe ist in Leipzig unterwegs. Im Special sehen Sie Fotos und erfahren alle Neuigkeiten, Termine und Events zur XL. mehr