Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Weltweit Hacker legen Webseiten der spanischen Polizei lahm
Nachrichten Polizeiticker Weltweit Hacker legen Webseiten der spanischen Polizei lahm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 12.06.2011
Hacker haben die Website der spanischen Polizei lahmgelegt. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Madrid

In einer Mitteilung bekannte sich die Gruppe zu der Attacke. Darin betonte sie, dass ihre Mitglieder keine Terroristen seien, sondern Bürger, die sich für ihre Rechte einsetzten.

Die spanische Polizei hatte am Freitag die Festnahme von drei Männern bekanntgegeben, die für die Internet-Angriffe auf den japanischen Elektronikkonzern Sony und auf die Webseiten mehrerer Regierungen verantwortlich gewesen sein sollen. Das Trio bildete nach Angaben der Ermittler die Führung der spanischen Abteilung des international agierenden Netzwerks „Anonymous“.

Mitte April waren Unbekannte in die Sony-Netzwerke eingebrochen. Dabei wurden möglicherweise die Daten von mehr als 100 Millionen Kundenkonten gestohlen. Das Unternehmen schloss nicht aus, dass darunter auch Kreditkarten-Informationen waren. Nach dem ersten großen Angriff rissen die Attacken auf Sonys Netzwerke und diversen Webseiten, unter anderem von Sony-Ericsson, nicht ab.

Die Festgenommenen stehen nach Angaben der spanischen Polizei außerdem in Verdacht, an den Angriffen auf die Internetseiten mehrerer Banken sowie der Regierungen von Ägypten, Algerien, Libyen, Iran, Chile, Kolumbien und Neuseeland beteiligt gewesen zu sein.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Morde an ihren Ex-Männern hat eine Eisdielen-Besitzerin aus Wien der Polizei geschildert. Trotz des Geständnisses sucht die Polizei nach möglichen Mittätern.

11.06.2011

Haßmersheim/Mosbach. Die Polizei hat ihre Ermittlungen im Fall der mutmaßlichen Haus-Sklavin von Haßmersheim in Baden-Württemberg fortgesetzt. „Heute werden den ganzen Tag Zeugen befragt“, sagte ein Polizeisprecher am Samstag.

11.06.2011

Den Mord an ihrem deutschen Ex-Mann hat die Besitzerin einer Wiener Eisdiele gestanden. Die gebürtige Spanierin (32) habe am Freitag zudem erklärt, auch ihren österreichischen Ex-Freund erschossen zu haben, sagte Polizeisprecher Roman Hahslinger der Nachrichtenagentur dpa in Wien.

10.06.2011
Anzeige