Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hunderte Tote bei Gefängnisbrand in Honduras - Mindestens 272 Menschen sterben

Hunderte Tote bei Gefängnisbrand in Honduras - Mindestens 272 Menschen sterben

Die Zahl der Toten bei dem Gefängnisbrand in Honduras könnte nach Angaben des nationalen Menschenrechtsbeauftragten Ramón Custodio auf 356 steigen. Custodio sagte dem Radiosender „HRN" am Mittwoch, seine Vermutung basiere auf den Angaben der Polizei über die Gesamtzahl der Häftlinge und derer, die überlebt haben.

Voriger Artikel
Massenkarambolage auf der A 57: Rauch nahm Autofahrern die Sicht
Nächster Artikel
Sprengstoff-Anschlag auf US-Kapitol geplant - FBI lockt Möchtegern-Terroristen in die Falle

Ein Polizist bewacht zwei Häftlinge, die lebend aus einem brennenden Gefängnis in Honduras entkommen konnten.

Quelle: Gustavo Amador

Tegucigalpa. Es sei außerdem zu befürchten, dass zahlreiche Gefangene bei dem Brand geflohen seien. Das Feuer war in der Nacht zum Mittwoch ausgebrochen.

Nach offiziellen Angaben der Polizei starben 272 der über 800 Häftlinge. Es war zunächst nicht klar, ob das Feuer gelegt oder durch einen Kurzschluss verursacht wurde.

Die Strafanstalt von Comayagua 120 Kilometer nordwestlich von Tegucigalpa ist kein Hochsicherheitsgefängnis. Dort büßen Häftlinge meist mittellange Strafen ab. Sie arbeiten tagsüber in der Landwirtschaft, die Nächte verbringen sie in den Zellen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Weltweit
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

Malaktion

Die neue XL-Bahn der Leipziger Verkehrsbetriebe ist in Leipzig unterwegs. Im Special sehen Sie Fotos und erfahren alle Neuigkeiten, Termine und Events zur XL. mehr