Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Weltweit Hunderte protestieren gegen rechtsextremes „Pressefest“ in Mecklenburg-Vorpommern
Nachrichten Polizeiticker Weltweit Hunderte protestieren gegen rechtsextremes „Pressefest“ in Mecklenburg-Vorpommern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:46 11.08.2012
Hunderte protestieren am Samstag zwischen Pasewalk und dem benachbarten Viereck mit einer Menschenkette gegen die Veranstaltung der rechtsextremen Zeitung „Deutsche Stimme“. Quelle: dpa
Anzeige
Pasewalk

Die Demonstranten wollten am Nachmittag eine Menschenkette von Pasewalk bis ins benachbarte Viereck bilden.

Zu der Aktion hat das neu gegründete Bündnis „Vorpommern: weltoffen, demokratisch und bunt!“ aufgerufen. Es ist die bisher größte Gegenbewegung gegen Rechtsextreme in Vorpommern. An den Protesten beteiligte sich unter anderem auch Landtagspräsidentin Sylvia Bretschneider (SPD).

Rund 400 Rechtsextremisten aus dem gesamten Bundesgebiet kamen bis zum Mittag nach Pasewalk, um an dem sogenannten Pressefest teilzunehmen. Die Polizei sichert die Region mit einem Großaufgebot. Die NPD-Zeitung gilt laut Verfassungsschutz als zentrales Info-Blatt der rechtsextremen Szene. Nach Angaben der Polizei gab es zunächst keine Zwischenfälle.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Staatsanwaltschaft hat Ex-Bundespräsident Christian Wulff zu den Bestechlichkeitsvorwürfen gegen seinen ehemaligen Sprecher vernommen. Zu Einzelheiten werde sich die Anklagebehörde nicht äußern, sagte ein Staatsanwaltschaftssprecher am Samstag in Hannover.

11.08.2012

Ein Autobrand hat im hessischen Dietzenbach eine unglaubliche Kettenreaktion ausgelöst. In dem Wagen war in der Nacht zum Samstag Feuer ausgebrochen, vermutlich wegen eines technischen Defekts.

11.08.2012

Bei einem Unfall auf einer Sommerrodelbahn in Immenstadt im Allgäu sind sechs Menschen verletzt worden - einer davon schwer. Wie die Polizei mitteilte, fuhr am Freitag eine 78-Jährige mit ihrem Schlitten auf den Schlitten eines 38-Jährigen auf, der mit seiner zwölfjährigen Tochter unterwegs war.

10.08.2012
Anzeige