Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Weltweit Im Harz: Mann stirbt bei Probefahrt mit Pferdekutsche
Nachrichten Polizeiticker Weltweit Im Harz: Mann stirbt bei Probefahrt mit Pferdekutsche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:29 30.10.2016
(Symbolfoto) Quelle: dpa
Osterode/Magdeburg

Ein 49 Jahre alter Mann ist bei einer Probefahrt mit einer Pferdekutsche im Harz ums Leben gekommen. Insgesamt seien bei der Fahrt am Samstag in der niedersächsischen Stadt Osterode vier Menschen dabeigewesen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Die anderen drei seien aber abgestiegen, bevor der Unfall passierte.

Aus ungeklärten Gründen hatte der 49-Jährige den Angaben zufolge die Kontrolle über die beiden angespannten Pferde verloren. Er wurde von der Kutsche geschleudert und unter dem umkippenden Gefährt begraben. Zeugen, die den Unfall beobachtet hatten, alarmierten die Rettungskräfte. Die Verletzungen des Mannes waren allerdings so schwer, dass er an der Unfallstelle starb.

Er hatte den Angaben zufolge eines der Pferde kaufen wollen und war in den Vormittagsstunden zu einer Probefahrt aufgebrochen. Ob der Mann ein erfahrener Kutscher war und warum er die Kontrolle über die Pferde verlor, konnte die Polizei zunächst nicht sagen.

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Tat erinnert an einen Horrorfilm: In Hessen soll ein Mann einem 18-Jährigen das Gesicht mit einem Messer auf brutale Art und Weise entstellt haben. Die Ermittler rätseln über das Motiv.

12.10.2016

Ein schweres Erdbeben hat die Menschen in Mittelitalien mitten in der Nacht aus dem Schlaf gerissen und viele getötet. Es gab zahlreiche Verletzte und Verschüttete. Nach derzeitigem Stand sind mindestens 73 Menschen ums Leben gekommen. Das geht aus einer vorläufigen Bilanz des Zivilschutzes hervor.

24.08.2016

Eine Szenerie wie bei der Terror-Attacke in einem Regionalzug in Würzburg: In der Schweiz geht ein bewaffneter Mann in einem Zug auf mehrere Fahrgäste los. Die Bilanz: Zwei Tote und fünf Verletzte.

14.08.2016