Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Weltweit Junger Mann bei Banden-Angriff in Esslingen getötet – Sechs weitere verletzt
Nachrichten Polizeiticker Weltweit Junger Mann bei Banden-Angriff in Esslingen getötet – Sechs weitere verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:41 22.12.2012
Bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei rockerähnlichen Banden ist in der Nacht zum Samstag in Esslingen ein 22-Jähriger durch mehrere Messerstiche getötet worden. Quelle: dpa
Esslingen

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten, erlitten sechs weitere Männer teils schwere Verletzungen. Drei Tatverdächtige wurden festgenommen, gegen zwei von ihnen wurde bereits Haftbefehl wegen Mordes erlassen. Zur Aufklärung der Tat wurde eine 35-köpfige Sonderkommission eingerichtet.

Den Angaben zufolge hatten sich am Freitagabend etwa sieben bis zehn Männer, die größtenteils der Streetgang „Black Jackets“ angehörten, in einer Esslinger Bar getroffen. Gegen Mitternacht erschien dort eine etwa gleichgroße Gruppe der Bande „Red Legions“ und lockte die Barbesucher aus der Kneipe. Dort wurden die „Black Jackets“ von mindestens 20 Personen überfallartig mit Messern und Schlagwerkzeugen angegriffen.

Tatverdächtige sind polizeibekannt

Bei der Auseinandersetzung erlitt der 22-Jährige tödliche Verletzungen. Vier weitere „Black Jackets“ wurden verletzt, einer von ihnen schwer. Die beiden kurz nach der Tat festgenommenen 20 und 25 Jahre alten Verdächtigen aus der Gruppe um die Bande „Red Legions“ - gegen die inzwischen bereits Haftbefehl erlassen wurde - trugen ebenfalls leichte Verletzungen davon. Die beiden Männer sind den Angaben zufolge bereits polizeibekannt. Ob sie unmittelbar an der Tötung des 22-Jährigen beteiligt waren, ist laut Polizei noch nicht geklärt.

Am späten Samstagvormittag nahmen die Ermittler mit Unterstützung von Spezialkräften einen weiteren Tatverdächtigen fest. Es handelt sich um einen 26-jährigen polizeibekannten Mann aus dem Kreis Esslingen.

dapd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:500-2050134342001-LVZ] Berlin. Der Mann, der bis zum frühen Samstagmorgen in einer Bank in Berlin-Zehlendorf einen 40-jährigen Bankangestellten als Geisel genommen hatte, soll im Laufe des Tages einem Haftrichter vorgeführt werden.

22.12.2012

Einen mutmaßlichen Heiratsschwindler hat die Polizei in Essen auf frischer Tat ertappt. Der Mann habe mit einer völlig überraschten Frau im Bett gelegen, als die Handschellen zuschnappten, teilten die Ermittler am Freitag mit.

21.12.2012

Angst und Schrecken in Berlin-Zehlendorf: Ein Mann überfiel am Freitag eine Bankfiliale und nahm einen Angestellten als Geisel. Seit mehreren Jahren hatte es zuvor in der Hauptstadt keinen vergleichbaren Fall mehr gegeben.

21.12.2012