Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Weltweit Kätzchen fährt stundenlang in Radkasten von Polizeiauto mit
Nachrichten Polizeiticker Weltweit Kätzchen fährt stundenlang in Radkasten von Polizeiauto mit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:49 05.10.2013
Ein tapferes Kätzchen hat in Hessen mehrere Stunden im Radkasten eines Polizeiautos ausgeharrt. (Archiv) Quelle: dpa
Anzeige
Wiesbaden

Wie die Polizei am Samstag berichtete, hatten Beamte das Tier am Donnerstag aus einer Mittelleitplanke auf der Autobahn 643 bei Wiesbaden gerettet. Auf dem Weg zum Tierheim sei die Katze aber bei einem Zwischenstopp geflüchtet. Gesehen wurde von ihr nichts mehr - zumindest vorerst.

Nachdem der Nachtdienst den Streifenwagen übernommen hatte, fiel den Beamten immer beim Verlassen des Autos lautes Katzengejammer auf. Weil die Beamten im Wagen nichts fanden, untersuchten sie das Auto mit Unterstützung der Feuerwehr von unten. Im hinteren rechten Radkasten entdeckten sie schließlich das Kätzchen. Das Junge kam wohlbehalten ins Tierheim - biss aber noch seine Retter.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein zwei Meter langes Krokodil hat die Polizei bei der Suche nach Diebesgut auf einem Grundstück in Südschweden gefunden. Wie schwedische Medien am Freitag berichteten, entdeckten die Ermittler im Land der Elche das Nilkrokodil bereits im September in einem Gewächshaus am Stadtrand von Malmö.

04.10.2013

Mitten im eskalierten Haushaltsstreit ist die US-Hauptstadt Washington Schauplatz einer kurzen aber dramatischen Verfolgungsjagd geworden. Mit einem schwarzen Pkw fuhr eine 34-Jährige am Donnerstag erst in eine Sicherheitsbarrikade vor dem Weißen Haus, bevor sie quer durch die Innenstadt in Richtung Kapitol raste.

04.10.2013

Nach einer Gasexplosion mit 16 Verletzten auf einem Firmengelände in Rheinland-Pfalz ist ein ganzer Ort evakuiert worden. Rund 3000 Menschen mussten am Samstagmorgen in Harthausen ihre Häuser und Wohnungen verlassen.

28.09.2013
Anzeige