Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Weltweit Langjähriger Freund von Rapper 50 Cent in New York erschossen
Nachrichten Polizeiticker Weltweit Langjähriger Freund von Rapper 50 Cent in New York erschossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:50 04.01.2014
Der US-Rapper 50 Cent. (Archivfoto) Quelle: dpa
Anzeige
New York

Das berichtete die Zeitung „New York Times“ am Samstag unter Berufung auf die Polizei. Bei der Attacke am Freitag im Stadtbezirk Queens seien zwei weitere Mitfahrer verletzt worden.

Green war mit 50 Cent zusammen aufgewachsen und begleitete dessen Gruppe G-Unit mehrmals bei Aufnahmen und Videos. Er sang vor allem über den Drogenhandel und die Waffengewalt in seiner Stadt. Green war erst vor kurzem aus mehrjähriger Haft entlassen worden.

Der Rapper 50 Cent bedauerte den Tod seines Freundes auf Twitter. Dabei bezog er sich auf Greens Künstlernamen Mazaradi Fox:

„...betrübt über die Nachricht von Mazaradis tragischem Ende“.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der lebensgefährlich verletzte Michael Schumacher befindet sich auch sechs Tage nach seinem Skiunfall unverändert in einem kritischen, aber stabilen Zustand. Das teilte seine Managerin Sabine Kehm am Samstag schriftlich mit.

04.01.2014

Der tödliche Blindgänger von Euskirchen könnte laut Polizei in einem Betonblock versteckt gewesen sein. Damit hätte sich der provisorische Umgang mit den Sprengkörpern in und nach dem Zweiten Weltkrieg gerächt.

04.01.2014

Wer am Wochenende einige der Ratschläge zum Wintersturm in den USA verfolgte, konnte glauben, die Amerikaner seien dem Untergang geweiht. „Bewahren Sie folgende Dinge in ihrem Auto auf“, empfahl eine Versicherung auf Twitter, als eisige Winde und Schneemassen über das Land fegten: „Handy und Ladegerät, Schaufel, Decken, Taschenlampe, Essensvorräte, Wasser, Verbandskasten, zusätzliche Kleidung“.

04.01.2014
Anzeige