Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Weltweit Linienrichter nach Prügelattacke durch Jugendliche in den Niederlanden gestorben
Nachrichten Polizeiticker Weltweit Linienrichter nach Prügelattacke durch Jugendliche in den Niederlanden gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:45 03.12.2012
Ein 41 Jahre alter Linienrichter ist nach einer schweren Prügelattacke durch drei junge Amateurfußballspieler aus Amsterdam gestorben. Quelle: dpa
Amsterdam

Die 15- und 16-Jährigen waren am Morgen unter dem Verdacht der schweren Körperverletzung festgenommen worden. Sie sollen den ehrenamtlichen Linienrichter gegen den Kopf geschlagen und getreten haben, so dass er schwere Hirnverletzungen erlitt. Die jungen Amateure hatten den Familienvater am Sonntag nach einem Spiel in Almere angegriffen.

„Er flüchtete, doch die Jungs liefen ihm hinterher und misshandelten ihn weiter“, teilte ein Polizeisprecher mit. Einige Stunden später sei er zusammengebrochen. Der Mann starb im Beisein seiner Familie. Die Polizei schließt weitere Festnahmen nicht aus.

Sportministerin Edith Schippers reagierte entsetzt. „Das hat nichts mit Sport zu tun und kann unter gar keinen Umständen toleriert werden“, sagte sie im niederländischen Radio. Abgeordnete fast aller Parteien forderten ein hartes Durchgreifen gegen die Gewalt im Amateurfußball. Auch der niederländische Fußballbund KNVB reagierte geschockt. „Das ist entsetzlich für das Opfer und entsetzlich für den Fußball in den Niederlanden“, sagte ein Sprecher.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einer Studentenparty in Dublin ist ein 22 Jahre alter Student aus München erstochen worden. Ein Mitstudent aus Stuttgart wurde bei der Messerstecherei lebensgefährlich verletzt.

03.12.2012

Weil angeblich ein Fünf-Euro-Schein verschwunden war, soll ein Polizist in München laut übereinstimmenden Berichten eine komplette Schulklasse zu Leibesvisitationen gezwungen haben.

17.07.2015

Drei schwer beladene Güterwaggons sind am Freitagmorgen am Stuttgarter S-Bahnhof Feuerbach entgleist. Verletzt wurde dabei nach Angaben der Deutschen Bahn niemand.

30.11.2012