Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mädchen in Schleswig-Holstein steckt Schere im Arm - Unfall statt Streit

Mädchen in Schleswig-Holstein steckt Schere im Arm - Unfall statt Streit

Erst hieß es, ein Mädchen in Schleswig-Holstein habe eine Mitschülerin im Streit mit einer Schere beworfen, die dann im Arm der 14-Jährigen steckenblieb. Später am Donnerstag korrigierte die Polizei diese Darstellung: Es war wohl doch nur ein Unfall.

Voriger Artikel
Bankräuber in den USA will nur einen Dollar - und einen Arzt
Nächster Artikel
Weltweiter Schlag gegen Online-Kriminelle - BKA durchsucht für FBI

Die vermeintliche Körperverletzung stellte sich als Unfall heraus. (Symbolbild)

Quelle: dpa

Bornhöved. Wie die Polizei mitteilte, sollen die beteiligten Schülerinnen einer Schule in Bornhöved in einer Unterrichtspause gebastelt und dabei herumgealbert haben. Dabei habe sich das Unglück ereignet. Die 16-Jährige sei mit der verletzten 14-Jährigen befreundet.

Die Jüngere musste wegen ihrer Verletzungen am Oberarm vom Notarzt behandelt werden und kam ins Krankenhaus. Der 16-Jährigen tue der Vorfall leid, teilte die Polizei mit. Zunächst hatte es geheißen, der Älteren drohe eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Weltweit