Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mann fährt 46 Jahre ohne Führerschein - Polizei lässt ihn gegen Verwarngeld weiterfahren

Mann fährt 46 Jahre ohne Führerschein - Polizei lässt ihn gegen Verwarngeld weiterfahren

46 Jahre lang ist ein Autofahrer in Niedersachsen ohne Führerschein unterwegs gewesen - und das unfallfrei. Der 77-Jährige flog schließlich auf, weil er in Bremervörde zu schnell mit seinem Wagen unterwegs war.

Voriger Artikel
Wegen Taschenmesser: Polizei erschießt Mann am Walk of Fame in Hollywood
Nächster Artikel
Oktoberfest-Attentat 1980: Nach Jahrzehnten gibt es Hoffnung auf Aufklärung

Der 77-Jährige musste seinen Führerschein schon 1968 abgeben. (Symbolfoto)

Quelle: dpa

Bremervörde. Die Beamten ließ er zunächst in dem Glauben, er habe seinen Führerschein einfach nur vergessen.

Mit Erfolg: Sie ließen ihn gegen 35 Euro Verwarngeld weiterfahren. Auf der Wache stellten die Polizisten dann aber fest, dass der Mann seine Papiere schon 1968 abgeben musste, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Jetzt muss sich der Rentner wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Mit Material von der dpa.

lvz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Weltweit
Am 24. September wird auch in Leipzig ein neuer Bundestag gewählt.

Am 24. September wird auch in Leipzig wieder gewählt. mehr

Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr